Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +7 
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +8 
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +9 
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +10 
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +11

Portugiesische Impressionen

8-Tage-Erlebnisreise ab € 1.195,- /  € 865,-

Das kleinere Land auf der Iberischen Halbinsel bietet vor allem eines fast im Überfluss: Schönheit. Was die Ausmaße der Bauten und die Weite der Landschaften angeht, konnte man hier nie mit Spanien konkurrieren. Dafür bemühten sich die Portugiesen stets um das »gewisse Etwas«. Unsere Tour zeigt uns das Wichtigste!

  • Hieronymuskloster von Belém
  • Óbidos - das portugiesische Rothenburg
  • Portweinprobe in Porto

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Lissabon/ab Faro*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Kloster von Batalha
    • Universität von Coimbra
  • Alle Eintrittsgelder
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 5x Abendessen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Portugal

    Portugiesische Impressionen

    8-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Lissabon
    • 2. Tag
      Lissabon: Ausflug nach Sintra
    • 3. Tag
      Von Lissabon über Óbidos nach Coimbra
    • 4. Tag
      Von Coimbra nach Porto
    • 5. Tag
      Von Porto nach Fátima
    • 6. Tag
      Von Fátima über Batalha nach Albufeira
    • 7. Tag
      Albufeira
    • 8. Tag
      Abschied von Portugal
    Portugiesische Impressionen
    Das kleinere Land auf der Iberischen Halbinsel bietet vor allem eines fast im Überfluss: Schönheit. Was die Ausmaße der Bauten und die Weite der Landschaften angeht, konnte man hier nie mit Spanien konkurrieren. Dafür bemühten sich die Portugiesen stets um das »gewisse Etwas«. Unsere Tour zeigt uns das Wichtigste!
    1. Tag
    Anreise nach Lissabon
    Abhängig vom Zeitpunkt Ihrer Ankunft in Lissabon können Sie noch vor dem Abendessen zu einem ersten Spaziergang durch die stets reizvolle portugiesische Hauptstadt aufbrechen. Unser Tipp: Vor allem am Rossio-Platz pulsiert das Leben! (A)
    2. Tag
    Lissabon: Ausflug nach Sintra
    Es geht auf zu einer Stadtrundfahrt: Wir verschaffen uns einen Überblick und erleben die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Lissabons: Die Stadt breitet sich mit ihren weißgrauen Häusern über sieben Hügel aus. Wir besuchen die Burg São Jorge, die sich auf dem höchsten der östlichen Stadthügel befindet. Wir genießen den Rundblick über die Stadt am Tejo bis hin zur Atlantikküste und gehen durch die gewundenen Gassen in das Altstadtviertel Alfama, wo die vielbeschworene portugiesische Melancholie das besondere Flair der Stadt und ihre lange und wechselvolle Geschichte beschwört. Am Nachmittag haben Sie Zeit, diesen Flair auf sich wirken zu lassen. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, an unserem optionalen Ausflug nach Sintra teilzunehmen. Es erwartet uns in Sintra die ehemalige königliche Sommerresidenz. Nicht zuletzt wegen der üppigen Vegetation und des milden Klimas hat hier früher der Hochadel seinen Sommer verbracht. Wir besichtigen den ehemaligen Königspalast und fahren zurück nach Lissabon. (F)
    3. Tag
    Von Lissabon über Óbidos nach Coimbra
    Das Hieronymuskloster im Belém-Viertel: Die glorreiche Epoche der Seefahrerzeit feiert hier Wiederauferstehung. Das Kloster ist übrigens im manuelinischen Stil erbaut, der nach König Manuel benannt wurde. Im Inneren der Kirche sehen wir den Sarkophag Vasco da Gamas, des großen Entdeckers der Portugiesen. Am Ufer des Tejo stehen der Turm von Belém und das Seefahrerdenkmal. Dann ein Szenenwechsel: Wir fahren in das zauberhafte Städtchen Óbidos mit seinen farbenfrohen Häusern und blumengeschmückten Gassen. Nicht umsonst wird es von deutschen Besuchern das »portugiesische Rothenburg« genannt. Wir entdecken die unter Denkmalschutz stehende Stadt während eines Rundgangs. Durch sanftes Hügelland, auf dem alte Windmühlen thronen, geht es anschließend weiter nach Coimbra, in die geistige Metropole Portugals. Noch vor Lissabon war sie die Hauptstadt des Landes ─ und trauert diesem Status bis heute nach! 320 km (F, A)
    4. Tag
    Von Coimbra nach Porto
    Coimbra ist die Lieblingsstadt vieler Portugiesen. Der Sinn für das Schöne ist hier besonders ausgeprägt. Neben stimmungsvollen Kirchen und grünen Parks begeistert vor allem die atemberaubende Barock-Bibliothek in der Universität. Hier finden wir auch bedeutende Beispiele von Azulejos, der portugiesischen Kachelkunst. Das nächste Ziel ist Porto, eine Stadt des Handels und der Geschäftigkeit. Porto liegt an der Mündung des Rio Douro, die Altstadt ist seit 1996 offiziell UNESCO-Welterbe und lädt mit verwinkelten Gassen und malerischen Uferblicken zum Bummeln ein. Während des Rundgangs besichtigen wir den klassizistischen Börsenpalast und die alte Kathedrale. Höhepunkt ist der Besuch einer der weltberühmten Portweinkellereien. Selbstverständlich wird eine Weinprobe nicht fehlen. 140 km (F, A)
    5. Tag
    Von Porto nach Fátima
    Der Vormittag steht Ihnen in der Metropole des Nordens zur freien Verfügung. Ob Sie noch einige der alten Kirchen besichtigen oder aber lieber dem Shopping frönen wollen ─ Porto wird Sie nicht enttäuschen. Am Nachmittag erreichen wir dann Fátima. Hier soll Hirtenkindern die Jungfrau Maria erschienen sein, daher ist es der wichtigste Wallfahrtsort des Landes, an dem sich die »Seele Portugals« manifestiert. Der Vorplatz der Pilgerkirche ist doppelt so groß wie der Petersplatz in Rom. Wir besichtigen die moderne Basilika und die Erscheinungskapelle. 230 km (F, A)
    6. Tag
    Von Fátima über Batalha nach Albufeira
    Zunächst fahren wir nach Batalha. Das Kloster hier gehört zu den schönsten Baudenkmälern Europas. Es erinnert an den Sieg der Portugiesen über Kastilien im Jahre 1385 und wurde im spätgotischen Stil gebaut. Seine Kreuzgänge und die »unvollendete Kapelle« übertreffen die Baukunst manch berühmter Kathedrale. Nach dem Besuch fahren wir weiter an die Küste der Algarve. Nachmittags erreichen wir Albufeira, wo wir im Hotel Baia Grande zu Abend essen und übernachten. 345 km (F, A)
    7. Tag
    Albufeira
    Ein freier Tag! Erholen Sie sich und genießen Sie die Sonne der Algarve. Auch ein Ausflug an das Cabo São Vicente, die südwestliche Spitze Europas, hat seinen Reiz. (F)
    8. Tag
    Abschied von Portugal
    Heute heißt es Abschied nehmen. Sie fahren zum Flughafen in Faro und fliegen zurück nach Deutschland. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Lissabon

    Abhängig vom Zeitpunkt Ihrer Ankunft in Lissabon können Sie noch vor dem Abendessen zu einem ersten Spaziergang durch die stets reizvolle portugiesische Hauptstadt aufbrechen. Unser Tipp: Vor allem am Rossio-Platz pulsiert das Leben! (A)

    2. Tag: Lissabon: Ausflug nach Sintra

    Es geht auf zu einer Stadtrundfahrt: Wir verschaffen uns einen Überblick und erleben die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Lissabons: Die Stadt breitet sich mit ihren weißgrauen Häusern über sieben Hügel aus. Wir besuchen die Burg São Jorge, die sich auf dem höchsten der östlichen Stadthügel befindet. Wir genießen den Rundblick über die Stadt am Tejo bis hin zur Atlantikküste und gehen durch die gewundenen Gassen in das Altstadtviertel Alfama, wo die vielbeschworene portugiesische Melancholie das besondere Flair der Stadt und ihre lange und wechselvolle Geschichte beschwört. Am Nachmittag haben Sie Zeit, diesen Flair auf sich wirken zu lassen. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, an unserem optionalen Ausflug nach Sintra teilzunehmen. Es erwartet uns in Sintra die ehemalige königliche Sommerresidenz. Nicht zuletzt wegen der üppigen Vegetation und des milden Klimas hat hier früher der Hochadel seinen Sommer verbracht. Wir besichtigen den ehemaligen Königspalast und fahren zurück nach Lissabon. (F)

    3. Tag: Von Lissabon über Óbidos nach Coimbra

    Das Hieronymuskloster im Belém-Viertel: Die glorreiche Epoche der Seefahrerzeit feiert hier Wiederauferstehung. Das Kloster ist übrigens im manuelinischen Stil erbaut, der nach König Manuel benannt wurde. Im Inneren der Kirche sehen wir den Sarkophag Vasco da Gamas, des großen Entdeckers der Portugiesen. Am Ufer des Tejo stehen der Turm von Belém und das Seefahrerdenkmal. Dann ein Szenenwechsel: Wir fahren in das zauberhafte Städtchen Óbidos mit seinen farbenfrohen Häusern und blumengeschmückten Gassen. Nicht umsonst wird es von deutschen Besuchern das »portugiesische Rothenburg« genannt. Wir entdecken die unter Denkmalschutz stehende Stadt während eines Rundgangs. Durch sanftes Hügelland, auf dem alte Windmühlen thronen, geht es anschließend weiter nach Coimbra, in die geistige Metropole Portugals. Noch vor Lissabon war sie die Hauptstadt des Landes ─ und trauert diesem Status bis heute nach! 320 km (F, A)

    4. Tag: Von Coimbra nach Porto

    Coimbra ist die Lieblingsstadt vieler Portugiesen. Der Sinn für das Schöne ist hier besonders ausgeprägt. Neben stimmungsvollen Kirchen und grünen Parks begeistert vor allem die atemberaubende Barock-Bibliothek in der Universität. Hier finden wir auch bedeutende Beispiele von Azulejos, der portugiesischen Kachelkunst. Das nächste Ziel ist Porto, eine Stadt des Handels und der Geschäftigkeit. Porto liegt an der Mündung des Rio Douro, die Altstadt ist seit 1996 offiziell UNESCO-Welterbe und lädt mit verwinkelten Gassen und malerischen Uferblicken zum Bummeln ein. Während des Rundgangs besichtigen wir den klassizistischen Börsenpalast und die alte Kathedrale. Höhepunkt ist der Besuch einer der weltberühmten Portweinkellereien. Selbstverständlich wird eine Weinprobe nicht fehlen. 140 km (F, A)

    5. Tag: Von Porto nach Fátima

    Der Vormittag steht Ihnen in der Metropole des Nordens zur freien Verfügung. Ob Sie noch einige der alten Kirchen besichtigen oder aber lieber dem Shopping frönen wollen ─ Porto wird Sie nicht enttäuschen. Am Nachmittag erreichen wir dann Fátima. Hier soll Hirtenkindern die Jungfrau Maria erschienen sein, daher ist es der wichtigste Wallfahrtsort des Landes, an dem sich die »Seele Portugals« manifestiert. Der Vorplatz der Pilgerkirche ist doppelt so groß wie der Petersplatz in Rom. Wir besichtigen die moderne Basilika und die Erscheinungskapelle. 230 km (F, A)

    6. Tag: Von Fátima über Batalha nach Albufeira

    Zunächst fahren wir nach Batalha. Das Kloster hier gehört zu den schönsten Baudenkmälern Europas. Es erinnert an den Sieg der Portugiesen über Kastilien im Jahre 1385 und wurde im spätgotischen Stil gebaut. Seine Kreuzgänge und die »unvollendete Kapelle« übertreffen die Baukunst manch berühmter Kathedrale. Nach dem Besuch fahren wir weiter an die Küste der Algarve. Nachmittags erreichen wir Albufeira, wo wir im Hotel Baia Grande zu Abend essen und übernachten. 345 km (F, A)

    7. Tag: Albufeira

    Ein freier Tag! Erholen Sie sich und genießen Sie die Sonne der Algarve. Auch ein Ausflug an das Cabo São Vicente, die südwestliche Spitze Europas, hat seinen Reiz. (F)

    8. Tag: Abschied von Portugal

    Heute heißt es Abschied nehmen. Sie fahren zum Flughafen in Faro und fliegen zurück nach Deutschland. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa (LH) bzw. TAP Air Portugal (TP) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Lissabon/ab Faro*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Kloster von Batalha
      • Universität von Coimbra
    • Alle Eintrittsgelder
    • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 5x Abendessen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 6 Personen. Preis p. P.

    Ausflug Sintra (2. Tag) € 49

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Lissabon 2 Marqués de Sá
    Coimbra 1 Dona Inês
    Vila do Conde 1 Santana
    Fátima 1 Luna Fátima
    Albufeira 2 Baia Grande

    Hotel Baia Grande

    Drei Kilometer vom Zentrum Albufeiras entfernt, erwartet Sie das Hotel mit Blick auf den Atlantik. Freuen Sie sich auf einen Innen- und Außenpool. Die klimatisierten Zimmer sind in neutralen Farben gehalten und bieten einen Balkon, Flachbild-Sat.-TV, Telefon und eine Minibar. WLAN ist in den öffentlichen Bereichen verfügbar. Ein Shuttlebus bringt Sie nach Albufeira und zu den nahegelgenen Stränden.

    Nach oben
    
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +7
    
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +8
    
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +9
    
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +10
    
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +11
    • 
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +12
    • 
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +13
    • 
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +14
    • 
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +15
    • 
Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Portugal grenzt im Norden und Osten an Spanien und im Süden und Westen an den Atlantischen Ozean. Die Festlandsküste Portugals hat in Nord-Süd-Richtung (Atlantik) eine Länge von 660 km, in West-Ost-Richtung (Südküste) 172 km.

    Fläche: Einschließlich Azoren und Madeira 92.270 km².

    Verwaltungsstruktur: 18 Distrikte (distritos) (Aveiro, Beja, Braga, Braganca, Castelo Branco, Coimbra, Evora, Faro, Guarda, Leiria, Lisboa, Portalegre, Porto, Santarem, Setubal, Viana do Castelo, Vila Real, Viseu) und 2 autonome Regionen: Acores (Azoren) und Madeira.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 10,5 Millionen

    davon auf Madeira ca. 267.800

    auf den Azoren ca. 246.800.

    Städte:

    Lissabon (Hauptstadt) ca. 545.200 (Stadtgebiet; Regierungsbezirk: ca. 2,8 Mill.)

    Vila Nova de Gaia ca. 302.100

    Porto ca. 237.600

    Cascais ca. 205.100

    Braga ca. 181.800

    Amadora ca. 175.600

    Matosinhos ca. 174.900

    Almada ca. 173.300

    Seixal 158.000

    Coimbra ca. 143.100

    Setúbal ca. 120.800

    Funchal/Madeira ca. 112.000

    Sprache

    Die Landessprache ist Portugiesisch. In Geschäftskreisen wird auch Englisch und Französisch, zuweilen auch Deutsch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde auf dem Festland Portugals und auf Madeira, Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -2 Stunden auf den Azoren.

    Auch in Portugal gilt die europäische Sommerzeit.

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Die Steckdosen entsprechen in der Regel dem normalen Standard; da jedoch immer wieder Abweichungen vorkommen, empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Portugal ist 00351. Nach Deutschland wählt man die Ländervorwahl 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Öffentliche Münz- und Kartentelefone stehen zur Verfügung. Telefonkarten sind in den Läden der Telecom Portugal, in Postämtern, einigen Kiosken und Tabakwarenläden erhältlich.

    In Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen wird oft das 2- bis 3-fache des offiziellen Gebührensatzes verlangt.

    NOTRUFNUMMER: Polizei, Unfallrettung, Feuerwehr 112.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Portugal von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .pt

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    28. Februar (Karneval; nicht landesweit Feiertag, jedoch weit verbreitet)

    14. April (Karfreitag)

    25. April (Tag der Befreiung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    10. Juni (Nationalfeiertag; Camoes- oder Portugal-Tag)

    13. Juni (St. Anton; nur in Lissabon)

    15. Juni (Fronleichnam)

    15. August (Mariä Himmelfahrt)

    1. Dezember (Unabhängigkeitstag)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Die Hauptferienzeiten sind Juli und vor allem August.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30-15 Uhr, einige Banken öffnen erst um 9 Uhr

    Geschäfte: Im Allgemeinen 9/9.30-19 Uhr, manche Läden schließen zwischen 12.30/13 und ca. 15 Uhr

    Verbraucher- und Supermärkte: täglich von 9-20/21/24 Uhr bzw. sonntags bis 13 Uhr; Samstagnachmittag sind die meisten Geschäfte geschlossen. An Sonntagen dürfen die Geschäfte an manchen Orten bis zu 6 Stunden öffnen.

    Büros: Mo bis Fr 9-12, 14-17/18 Uhr

    Behörden: Mo bis Fr 9-12 Uhr, 14-17 Uhr

    Kleidung

    Von Juni bis September ist Sommerkleidung erforderlich. Für Herbst und Frühjahr sollte man außerdem leichte Wollsachen und Regenkleidung mitnehmen. Für den Winter ist auf dem Festland Übergangskleidung, auf den Azoren Winterkleidung notwendig. Eine gute Sonnenbrille ist bei einem Aufenthalt in Portugal unerlässlich.

    Für Madeira und die Azoren ist ganzjährig Regenschutz angebracht.

    Festes Schuhwerk für Ausflüge und Wanderungen sollte man ebenfalls dabeihaben.

    In Hotels der Luxuskategorie wird Wert auf formelle Kleidung gelegt.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels