Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +7 
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +8 
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +9 
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +10 
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +11

Malaysia mit Singapur, Brunei und Borneo

20-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 5.795,-

Begeistern Sie sich für großartige Natur und faszinieren Sie Tierbeobachtungen? Dann entdecken Sie mit mir die facettenreich Schönheit Malaysias. Als Kontrastprogramm zu den historischen Zentren und der Metropole Kuala Lumpur besuchen wir fantastische Nationalparks und wandern im Dschungel. Während der 20-tägigen Reise stehe ich Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite! Ihr Gordon Denner

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Mount Kinabalu-Nationalpark
  • Besuch der Iban in Batang Ai
  • Mit dem Sultanat Brunei

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis Singapur/ab Kuching über Singapur
  • Inlandsflüge in der Economy-Class
  • Inklusive Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch des Mulu-Nationalparks
    • Begegnungen mit den Iban in Sarawak
    • Orang Utan Auswilderungsstation in Sepilok
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • 16 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), überwiegend mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • 1 Übernachtung in Sukau in einer einfachen Lodge
  • 17x Frühstück, 10x Mittagessen, 16x Abendessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Brunei Darussalam, Malaysia, Singapur

    Malaysia mit Singapur, Brunei und Borneo

    20-Tage-Dr. Tigges Studienreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Singapur
    • 2. Tag
      Selamat datang ─ Willkommen in Singapur
    • 3. Tag
      Von Singapur nach Malakka
    • 4. Tag
      Von Malakka nach Kuala Lumpur
    • 5. Tag
      Von Kuala Lumpur in den Taman Negara-Nationalpark
    • 6. Tag
      Über den Baumwipfeln
    • 7. Tag
      Vom Taman Negara-Nationalpark nach Kuala Lumpur
    • 8. Tag
      Von Kuala Lumpur nach Kota Kinabalu
    • 9. Tag
      Mount Kinabalu-Nationalpark
    • 10. Tag
      Von Kota Kinabalu nach Sukau
    • 11. Tag
      Von Sukau nach Kota Kinabalu
    • 12. Tag
      Von Kota Kinabalu nach Bandar Seri Begawan
    • 13. Tag
      Von Bandar Seri Begawan nach Miri
    • 14. Tag
      Von Miri nach Mulu
    • 15. Tag
      Von Mulu nach Kuching
    • 16. Tag
      Von Kuching nach Batang Ai
    • 17. Tag
      Langhäuser und Urvölker
    • 18. Tag
      Von Batang Ai nach Kuching
    • 19. Tag
      Ein Herz für Orang Utans
    • 20. Tag
      Ankunft zu Hause
    Malaysia mit Singapur, Brunei und Borneo
    Begeistern Sie sich für großartige Natur und faszinieren Sie Tierbeobachtungen? Dann entdecken Sie mit mir die facettenreich Schönheit Malaysias. Als Kontrastprogramm zu den historischen Zentren und der Metropole Kuala Lumpur besuchen wir fantastische Nationalparks und wandern im Dschungel. Während der 20-tägigen Reise stehe ich Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite! Ihr Gordon Denner
    1. Tag
    Anreise nach Singapur
    Heute Mittag beginnt Ihr Abenteuer in Malaysia. Ihr Nonstopflug nach Singapur hebt ab!
    2. Tag
    Selamat datang ─ Willkommen in Singapur
    Nach der Landung am Morgen in Singapur locken die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Stadtstaates an der Südspitze der malaiischen Halbinsel. (A)
    3. Tag
    Von Singapur nach Malakka
    Wir überqueren die Grenze nach Malaysia. Unser Ziel? Malakka, das historische Zentrum des Landes. Zwischen holländischen Kolonialbauten am Roten Platz und Chinatown erkunden wir die geschichtsträchtige Stadt zu Fuß und mit der Rikscha. 210 km (F, M, A)
    4. Tag
    Von Malakka nach Kuala Lumpur
    Malaysia zwischen Tradition und Postmoderne. Nirgendwo wird dieser Spannungsbogen so augenfällig wie in Kuala Lumpur. Wir entdecken die kontrastreiche Metropole vom kolonialen Padang aus bis nach Chinatown und tauchen in den Trubel und die Düfte des Zentralmarkts ein. 160 km (F, A)
    5. Tag
    Von Kuala Lumpur in den Taman Negara-Nationalpark
    Die Batu-Höhlen ─ Kathedralen aus Kalk! Morgens erkunden wir die Welt der Stalakmiten und Stalaktiten, dann besteigen wir ein Boot und fahren dem Höhepunkt des Tages entgegen. Der Taman Negara Nationalpark liegt im ältesten Wald- und Dschungelgebiet der Welt. Wie tropische Regenwälder aufgebaut sind und funktionieren, wie der Mensch von der Artenvielfalt profitiert, wie die Wälder ─ früher und heute ─ vom Menschen mehr oder weniger nachhaltig genutzt wurden, erfahren wir heute. 280 km (F, M, A)
    6. Tag
    Über den Baumwipfeln
    Das Zwitschern der Vögel und die Laute exotischer Tiere begleiten uns bei unserer Wanderung durch den Dschungel. In den Wipfeln der Urwaldriesen bestaunen wir den Canopy Walk, ein Hängebrückensystem, erkunden die Flüsse des Taman Negara mit dem Boot und haben schließlich die Gelegenheit zum Schwimmen. (F, M, A)
    7. Tag
    Vom Taman Negara-Nationalpark nach Kuala Lumpur
    Wir lassen die Geräusche des Nationalparks hinter uns. Mit dem Boot und dem Bus kehren wir nach Kuala Lumpur zurück. 280 km (F, M)
    8. Tag
    Von Kuala Lumpur nach Kota Kinabalu
    Borneo ─ eine ganz neue Welt tut sich auf! Wir fliegen nach Kota Kinabalu, der Hauptstadt Sabahs, und schauen uns die Stadt und ihr Umfeld bei einer Rundfahrt an. Im Anschluss erleben wir eine Reise in die Vergangenheit: Bei einem Besuch des Dorfes Mari Mari erhalten wir interaktive Einblicke in die traditionelle Lebensweise verschiedener Stämme. (F, A)
    9. Tag
    Mount Kinabalu-Nationalpark
    Hoch über Kota Kinabalu thront der höchste Berg Südostasiens, der 4.095 Meter hohe Mount Kinabalu. Wir fahren hin und lernen auf leichten Wanderungen die einzigartige Pflanzenwelt im Nationalpark kennen. Dann wechseln wir die Perspektive: Bei einem spektakulären Canopy Walk stehen wir Auge in Auge mit den Baumwipfeln auf dem Dach des Dschungels. Sofern es die Zeit erlaubt, sorgt ein Bad in den heißen Schwefelquellen von Poring für einen entspannten Ausklang des Tages. 250 km (F, M, A)
    10. Tag
    Von Kota Kinabalu nach Sukau
    Ein kurzer Flug nach Sandakan, eine ebenso kurze Fahrt, und wir stehen in der Auswilderungsstation Sepilok vor den sanften »Menschen des Waldes«, den Orang Utans. Wenn wir dann mit dem Boot den Kinabatangan-Fluss hinunter fahren, sehen wir mit Glück ihre Artgenossen, neben Nasenaffen, Nashornvögeln und kleinen Raubkatzen. In den Vogelhöhlen von Gomantong erwarten uns unzählige Salanganen-Arten. Wir übernachten in einer einfachen Lodge in Sukau. 120 km (F, M, A)
    11. Tag
    Von Sukau nach Kota Kinabalu
    Mit dem Boot fahren wir früh am Morgen zu den Ox-Bow-Seen, wo wir noch einmal einheimische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Dann eine kleine Dschungelwanderung und wir sind zurück an der Lodge, wo wir uns mit einem Frühstück stärken. In der ehemaligen Handelsstation Sandakan, die wir erkunden, tauchen wir ein in die Zeit der britischen Kolonialherrschaft. Schließlich fliegen wir nach Kota Kinabalu zurück. 120 km (F, A)
    12. Tag
    Von Kota Kinabalu nach Bandar Seri Begawan
    Im Fluge geht es nach Brunei. Während wir zu unserem Hotel fahren, gewinnen wir einen ersten Eindruck vom Sultanat. Wir sehen die aus Shanghai-Granit und Carrara-Marmor erbaute Omar Ali Saifuddin Moschee und besuchen Kampong Ayer, das größte Pfahldorf der Welt. Wir übernachten in Bandar Seri Begawan. (F, A)
    13. Tag
    Von Bandar Seri Begawan nach Miri
    Wie lebt es sich in Brunei? Wir finden es heraus: Bei einem Spaziergang über den bunten Morgenmarkt sehen wir, was mittags in den Kochtopf kommt. Gern erklären uns die Einheimischen, welche besonderen Waren sie feilbieten. Im Brunei Museum verschaffen wir uns einen Überblick über das Leben der einheimischen Ethnien und die Geschichte des Sultanats. Schließlich fahren wir in die Küstenstadt Miri, im malaiischen Teilstaat Sarawak. 120 km (F, A)
    14. Tag
    Von Miri nach Mulu
    Wir fliegen nach Mulu. Jetzt wird es ein wenig anstrengend: Auf hölzernen Gehwegen kommen wir zu den Höhlen des Mulu-Nationalparks, darunter die Deer Cave mit der größten Höhlenpassage der Welt. Der Weg lohnt sich. Bei gutem Wetter erleben wir am Abend ein grandioses Spektakel: Millionen von Fledermäusen verlassen die Höhle für ihren nächtlichen Jagdausflug. (F, M, A)
    15. Tag
    Von Mulu nach Kuching
    Auch heute wird es spektakulär. Wir nehmen das Boot, um zur Clearwater Cave zu kommen, der mit 51 erforschten Kilometern längsten Höhlenpassage Südostasiens. Anschließend fliegen wir von Mulu nach Kuching, in die Hauptstadt des Teilstaats Sarawak. Zum Abendessen folgen wir einer ganz besonderen Einladung und werden Teil einer malaiischen Familie: Gemeinsam kochen wir landestypische Speisen und erfahren im regen Austausch die Geheimnisse der hiesigen Kulinarik und Lebensart. (F, M, A)
    16. Tag
    Von Kuching nach Batang Ai
    Ganz in Ruhe entdecken wir bei einem Spaziergang die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Kennen Sie noch die Fernsehserie »Sandokan«? Der Held kämpfte gegen die Weißen Rajahs von Kuching, die Familie Brooke. Wir lassen uns die Geschichten aus der britischen Kolonialzeit erzählen. Dann fahren wir einige Stunden mit dem Bus zum Liegeplatz der Fähre in Batang Ai. Aber der Weg lohnt sich. Wir steuern das traumhaft gelegene Batang Ai Longhouse Resort mitten im Regenwald an: Ein Hotel zum Wohlfühlen mit umwelt- und sozialverträglichen Ansprüchen. 290 km (F, A)
    17. Tag
    Langhäuser und Urvölker
    Mit einem Langboot stoßen wir in die Welt der Iban vor, die einst gefürchteten Kopfjäger. Wir besuchen ein typisches Langhaus und lernen die Kultur dieser Ethnie aus erster Hand kennen. (F, M, A)
    18. Tag
    Von Batang Ai nach Kuching
    Die Abenteuerromantik der letzten Tage tauschen wir heute wieder mit den Segnungen der Zivilisation. Wir fahren zurück nach Kuching. 290 km (F, A)
    19. Tag
    Ein Herz für Orang Utans
    Den heutigen Tag widmen wir voll und ganz den Orang Utans. Im Rahmen des Heart2Heart-Programms besuchen wir das Matang Wildlife Centre und die Auswilderungsstation Semenggoh. Doch wir schauen den rotzotteligen Waldmenschen nicht nur von Weitem zu, sondern krempeln die Ärmel hoch und packen mit an! Der Parkdirektor gibt uns wichtige Informationen, bevor wir unter Aufsicht die Käfige säubern und das Mittagessen für die Orang Utans vorbereiten. Anschließend fahren Sie zum Flughafen und treten die Heimreise an. (F, M)
    20. Tag
    Ankunft zu Hause
    Morgens erreichen Sie Deutschland.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Singapur

    Heute Mittag beginnt Ihr Abenteuer in Malaysia. Ihr Nonstopflug nach Singapur hebt ab!

    2. Tag: Selamat datang ─ Willkommen in Singapur

    Event-Tipp

    Bei Abreise am 05.03. erleben Sie das Lichterfestival i Light Marina Bay. Dabei wird die futuristische Marina Singapurs in den schillerndsten Farben angeleuchtet.

    Nach der Landung am Morgen in Singapur locken die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Stadtstaates an der Südspitze der malaiischen Halbinsel. (A)

    3. Tag: Von Singapur nach Malakka

    Wir überqueren die Grenze nach Malaysia. Unser Ziel? Malakka, das historische Zentrum des Landes. Zwischen holländischen Kolonialbauten am Roten Platz und Chinatown erkunden wir die geschichtsträchtige Stadt zu Fuß und mit der Rikscha. 210 km (F, M, A)

    4. Tag: Von Malakka nach Kuala Lumpur

    Malaysia zwischen Tradition und Postmoderne. Nirgendwo wird dieser Spannungsbogen so augenfällig wie in Kuala Lumpur. Wir entdecken die kontrastreiche Metropole vom kolonialen Padang aus bis nach Chinatown und tauchen in den Trubel und die Düfte des Zentralmarkts ein. 160 km (F, A)

    5. Tag: Von Kuala Lumpur in den Taman Negara-Nationalpark

    Die Batu-Höhlen ─ Kathedralen aus Kalk! Morgens erkunden wir die Welt der Stalakmiten und Stalaktiten, dann besteigen wir ein Boot und fahren dem Höhepunkt des Tages entgegen. Der Taman Negara Nationalpark liegt im ältesten Wald- und Dschungelgebiet der Welt. Wie tropische Regenwälder aufgebaut sind und funktionieren, wie der Mensch von der Artenvielfalt profitiert, wie die Wälder ─ früher und heute ─ vom Menschen mehr oder weniger nachhaltig genutzt wurden, erfahren wir heute. 280 km (F, M, A)

    6. Tag: Über den Baumwipfeln

    Das Zwitschern der Vögel und die Laute exotischer Tiere begleiten uns bei unserer Wanderung durch den Dschungel. In den Wipfeln der Urwaldriesen bestaunen wir den Canopy Walk, ein Hängebrückensystem, erkunden die Flüsse des Taman Negara mit dem Boot und haben schließlich die Gelegenheit zum Schwimmen. (F, M, A)

    7. Tag: Vom Taman Negara-Nationalpark nach Kuala Lumpur

    Wir lassen die Geräusche des Nationalparks hinter uns. Mit dem Boot und dem Bus kehren wir nach Kuala Lumpur zurück. 280 km (F, M)

    8. Tag: Von Kuala Lumpur nach Kota Kinabalu

    Borneo ─ eine ganz neue Welt tut sich auf! Wir fliegen nach Kota Kinabalu, der Hauptstadt Sabahs, und schauen uns die Stadt und ihr Umfeld bei einer Rundfahrt an. Im Anschluss erleben wir eine Reise in die Vergangenheit: Bei einem Besuch des Dorfes Mari Mari erhalten wir interaktive Einblicke in die traditionelle Lebensweise verschiedener Stämme. (F, A)

    9. Tag: Mount Kinabalu-Nationalpark

    Hoch über Kota Kinabalu thront der höchste Berg Südostasiens, der 4.095 Meter hohe Mount Kinabalu. Wir fahren hin und lernen auf leichten Wanderungen die einzigartige Pflanzenwelt im Nationalpark kennen. Dann wechseln wir die Perspektive: Bei einem spektakulären Canopy Walk stehen wir Auge in Auge mit den Baumwipfeln auf dem Dach des Dschungels. Sofern es die Zeit erlaubt, sorgt ein Bad in den heißen Schwefelquellen von Poring für einen entspannten Ausklang des Tages. 250 km (F, M, A)

    10. Tag: Von Kota Kinabalu nach Sukau

    Ein kurzer Flug nach Sandakan, eine ebenso kurze Fahrt, und wir stehen in der Auswilderungsstation Sepilok vor den sanften »Menschen des Waldes«, den Orang Utans. Wenn wir dann mit dem Boot den Kinabatangan-Fluss hinunter fahren, sehen wir mit Glück ihre Artgenossen, neben Nasenaffen, Nashornvögeln und kleinen Raubkatzen. In den Vogelhöhlen von Gomantong erwarten uns unzählige Salanganen-Arten. Wir übernachten in einer einfachen Lodge in Sukau. 120 km (F, M, A)

    11. Tag: Von Sukau nach Kota Kinabalu

    Mit dem Boot fahren wir früh am Morgen zu den Ox-Bow-Seen, wo wir noch einmal einheimische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Dann eine kleine Dschungelwanderung und wir sind zurück an der Lodge, wo wir uns mit einem Frühstück stärken. In der ehemaligen Handelsstation Sandakan, die wir erkunden, tauchen wir ein in die Zeit der britischen Kolonialherrschaft. Schließlich fliegen wir nach Kota Kinabalu zurück. 120 km (F, A)

    12. Tag: Von Kota Kinabalu nach Bandar Seri Begawan

    Im Fluge geht es nach Brunei. Während wir zu unserem Hotel fahren, gewinnen wir einen ersten Eindruck vom Sultanat. Wir sehen die aus Shanghai-Granit und Carrara-Marmor erbaute Omar Ali Saifuddin Moschee und besuchen Kampong Ayer, das größte Pfahldorf der Welt. Wir übernachten in Bandar Seri Begawan. (F, A)

    13. Tag: Von Bandar Seri Begawan nach Miri

    Wie lebt es sich in Brunei? Wir finden es heraus: Bei einem Spaziergang über den bunten Morgenmarkt sehen wir, was mittags in den Kochtopf kommt. Gern erklären uns die Einheimischen, welche besonderen Waren sie feilbieten. Im Brunei Museum verschaffen wir uns einen Überblick über das Leben der einheimischen Ethnien und die Geschichte des Sultanats. Schließlich fahren wir in die Küstenstadt Miri, im malaiischen Teilstaat Sarawak. 120 km (F, A)

    14. Tag: Von Miri nach Mulu

    Wir fliegen nach Mulu. Jetzt wird es ein wenig anstrengend: Auf hölzernen Gehwegen kommen wir zu den Höhlen des Mulu-Nationalparks, darunter die Deer Cave mit der größten Höhlenpassage der Welt. Der Weg lohnt sich. Bei gutem Wetter erleben wir am Abend ein grandioses Spektakel: Millionen von Fledermäusen verlassen die Höhle für ihren nächtlichen Jagdausflug. (F, M, A)

    15. Tag: Von Mulu nach Kuching

    Auch heute wird es spektakulär. Wir nehmen das Boot, um zur Clearwater Cave zu kommen, der mit 51 erforschten Kilometern längsten Höhlenpassage Südostasiens. Anschließend fliegen wir von Mulu nach Kuching, in die Hauptstadt des Teilstaats Sarawak. Zum Abendessen folgen wir einer ganz besonderen Einladung und werden Teil einer malaiischen Familie: Gemeinsam kochen wir landestypische Speisen und erfahren im regen Austausch die Geheimnisse der hiesigen Kulinarik und Lebensart. (F, M, A)

    16. Tag: Von Kuching nach Batang Ai

    Ganz in Ruhe entdecken wir bei einem Spaziergang die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Kennen Sie noch die Fernsehserie »Sandokan«? Der Held kämpfte gegen die Weißen Rajahs von Kuching, die Familie Brooke. Wir lassen uns die Geschichten aus der britischen Kolonialzeit erzählen. Dann fahren wir einige Stunden mit dem Bus zum Liegeplatz der Fähre in Batang Ai. Aber der Weg lohnt sich. Wir steuern das traumhaft gelegene Batang Ai Longhouse Resort mitten im Regenwald an: Ein Hotel zum Wohlfühlen mit umwelt- und sozialverträglichen Ansprüchen. 290 km (F, A)

    17. Tag: Langhäuser und Urvölker

    Mit einem Langboot stoßen wir in die Welt der Iban vor, die einst gefürchteten Kopfjäger. Wir besuchen ein typisches Langhaus und lernen die Kultur dieser Ethnie aus erster Hand kennen. (F, M, A)

    18. Tag: Von Batang Ai nach Kuching

    Die Abenteuerromantik der letzten Tage tauschen wir heute wieder mit den Segnungen der Zivilisation. Wir fahren zurück nach Kuching. 290 km (F, A)

    19. Tag: Ein Herz für Orang Utans

    Den heutigen Tag widmen wir voll und ganz den Orang Utans. Im Rahmen des Heart2Heart-Programms besuchen wir das Matang Wildlife Centre und die Auswilderungsstation Semenggoh. Doch wir schauen den rotzotteligen Waldmenschen nicht nur von Weitem zu, sondern krempeln die Ärmel hoch und packen mit an! Der Parkdirektor gibt uns wichtige Informationen, bevor wir unter Aufsicht die Käfige säubern und das Mittagessen für die Orang Utans vorbereiten. Anschließend fahren Sie zum Flughafen und treten die Heimreise an. (F, M)

    20. Tag: Ankunft zu Hause

    Morgens erreichen Sie Deutschland.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2017 in €

    Pro Person im Doppelzimmer ab Frankfurt.

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis Singapur/ab Kuching über Singapur
    • Inlandsflüge in der Economy-Class
    • Inklusive Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag
    • Bootsfahrten laut Programm
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch des Mulu-Nationalparks
      • Begegnungen mit den Iban in Sarawak
      • Orang Utan Auswilderungsstation in Sepilok
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • 16 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), überwiegend mit Klimaanlage und Swimmingpool
    • 1 Übernachtung in Sukau in einer einfachen Lodge
    • 17x Frühstück, 10x Mittagessen, 16x Abendessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Singapur 1 Rendezvous
    Malakka 1 Swiss Garden
    Kuala Lumpur 1 Fraser Residence
    Taman Negara 2 Mutiara Taman Negara
    Kuala Lumpur 1 Fraser Residence
    Kota Kinabalu 2 Shangri-La Tanjung Aru
    Sukau 1 Rainforest Lodge
    Kota Kinabalu 1 Shangri-La Tanjung Aru
    Bandar Seri Begawan 1 Radisson
    Miri 1 Marriott
    Mulu 1 Marriott
    Kuching 1 Hilton
    Batang Ai 2 Aiman Batang Ai Resort
    Kuching¹ 1,5 Hilton
    ¹ Tageszimmer
    Nach oben
    
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +7
    
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +8
    
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +9
    
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +10
    
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +11
    • 
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +12
    • 
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +13
    • 
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +14
    • 
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +15
    • 
Brunei Darussalam+Malaysia+Singapur+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei für 30 Tage. Notwendig sind: mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, bestätigte Rück- oder Weiterreisetickets und ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für 30 Tage. Notwendig sind: mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, bestätigte Rück- oder Weiterreisetickets und ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für 14 Tage. Notwendig sind: mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, bestätigte Rück- oder Weiterreisetickets und ausreichende Geldmittel.

    Landesdaten

    Lage

    Das Sultanat Brunei Darussalam ist eine islamisch-malaiische Monarchie und Mitglied des Britischen Commonwealth. Es liegt am Nordrand der Insel Borneo zwischen den beiden malaysischen Inselteilen Sabah und Sarawak (letzterer schließt es auf der Landseite komplett ein), wobei eine schmale Landzunge Sarawaks tief in bruneiisches Gebiet hineingreift und es in zwei Hälften teilt. Brunei hat keine direkte Grenze zum indonesischen Teil Borneos.

    Fläche: 5.765 km²

    Verwaltungsstruktur: 4 Distrikte (Brunei-Muara, Seria-Belait, Tutong, Temburong).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 400.000

    Städte:

    Bandar Seri Begawan (Hauptstadt) ca. 21.500

    Kuala Belait ca. 21.200

    Seria 21.000

    Tutong 13.000

    Sprache

    Die Amtssprache Bruneis ist Malaiisch. Außerdem werden Englisch als Geschäftssprache und mehrere chinesische Dialekte gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +6 Stunden.

    Stromspannung

    220-240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Es empfiehlt sich, einen Adapter dabei zu haben. Für das Fernsehen gilt das PAL-System.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost nach Europa benötigt 2-5 Tage.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Brunei Darussalam ist 00673, von Brunei Darussalam nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Es besteht Selbstwählferndienst. Öffentliche Telefonzellen, meist Kartentelefone (für die HalloKad im Wert von 5-50 BR$), gibt es in Einkaufszentren und den Postämtern.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 993, Unfallrettung 991, Feuerwehr 995.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900.

    Der Sendebereich des Mobilfunknetzes beschränkt sich auf Badar Seri Begawan und die Umgebung. Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Brunei Darussalam von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .bn

    Internetcafés gibt es in Bandar Seri Begawan im Yayasan Shopping Complex.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    28. Januar (chinesisches Neujahrsfest)

    23. Februar (Nationalfeiertag - Unabhängigkeitstag)

    31. Mai (Tag der Streitkräfte)

    15. Juli (Geburtstag des Sultans)

    26. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage 2017 (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    24. April (Mohammeds Himmelfahrt)

    27. Mai (Beginn des Ramadan)

    12. Juni (Nuzul Al-Quraan)

    25. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    1. September (Opferfest)

    21. September (Neujahr 1439 nach islamischer Zeitrechnung)

    1. Dezember (Mohammeds Geburtstag)

    Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein. Der Ramadan dauert im Jahr 2017 vom 27. Mai bis zum 25. Juni (die Daten können je nach Land um einen oder zwei Tage abweichen).

    Außerdem werden verschiedene chinesische und malaiische Feste als Feiertag begangen.

    Fällt einer der Feiertage auf einen Samstag oder Sonntag, ist der Montag ebenfalls frei.

    Die wöchentlichen Ruhetage sind auch etwas unterschiedlich: für Regierungsstellen Freitag und Sonntag, für die Ölgesellschaft BSP Samstag und Sonntag (das gilt auch für die meisten von ihr abhängigen Zulieferer), für die meisten anderen Unternehmen Samstagnachmittag und Sonntag.

    Es gibt keine ausgesprochene Hauptferienzeit. Für Geschäftsbesuche nicht zu empfehlen, ist die Zeit um die Jahreswende, die Woche nach dem Chinesischen Neujahrsfest und gegen Ende des Fastenmonats Ramadan.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-15 Uhr, Sa 9-11 Uhr;

    Post: Mo bis Do 7.45-16.30 Uhr;

    Regierungsbüros: Mo bis Do 7.45-12.15, 13.30-16.30 Uhr, Sa 7.45-12.15 Uhr;

    Büros: teilweise wie Regierungsbüros, teilweise Mo bis Fr 8-12, 13.30-17 Uhr;

    Geschäfte: Kaufhäuser, Supermärkte, Shopping-Zentren und viele chinesische Geschäfte sind täglich geöffnet, ansonsten ist der Ruhetag entweder Freitag oder Sonntag. Die Öffnungzeiten aller Geschäfte variieren von 8.30/10 Uhr bis 19/22 Uhr, manchmal mit einer Mittagspause von 12-14 Uhr.

    Während des Ramadan-Monats gelten verkürzte Büro- und Ladenzeiten.

    Kleidung

    Das ganze Jahr hindurch ist leichte Sommerkleidung, die gut waschbar und atmungsaktiv sein sollte, ausreichend. Gute Sonnenbrillen sowie Regenschutz sind unbedingt erforderlich.

    Mit Rücksicht auf die Sittenstrenge der moslemischen Bevölkerung sollte man sich an dezente Kleidung halten und z.B. keine Shorts tragen. Für weibliche Reisende gilt: Oberarme und Knie müssen bedeckt sein. Außerdem sollte man keine Oberteile mit tiefen Ausschnitten tragen und ein größeres Kopftuch immer dabeihaben. Bei einem Besuch einer Moschee oder bei Einladungen in private Häuser ist es üblich, die Schuhe vor dem Betreten auszuziehen.

    Mehr Informationen

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten. Notwendig sind:

    - mindestens ein bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten. Notwendig sind:

    - mindestens ein bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten. Notwendig sind:

    - mindestens ein bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Landesdaten

    Lage

    Malaysia liegt in Südostasien an der Südspitze von Hinterindien sowie durch eine Wasserstraße getrennt im Nordteil der Insel Borneo. Im Norden ist Thailand der nächste Nachbar, im Süden Singapur. Ost-Malaysia wird im Süden durch Indonesien begrenzt und schließt im Norden den Kleinstaat Brunei-Darussalam ein. Die Entfernung von Kuala Lumpur nach Kuching beträgt etwa 800 km, nach Kota Kinabalu etwa 1.500 km.

    Der höchste Berg ist der Kinabalu mit 4.094 Metern Höhe. Der längste Fluss ist der Rajan mit 560 km.

    Fläche: 329.758 km², davon entfallen auf West-Malaysia (Malaiische Halbinsel) ca. 131.600 km², auf Sabah ca. 74.000 km² und auf Sarawak ca. 125.000 km².

    Verwaltungsstruktur: Malaysia ist eine Wahlmonarchie und besteht aus 13 Bundesstaaten Johor, Kedah, Kelantan, Melaka, Negeri Sembilan, Pahang, Penang, Perak, Perlis, Sabah (im nordöstlichen Teil der Insel Borneo), Sarawak (im nordwestlichen Teil der Insel Borneo), Selangor und Terengganu sowie drei Bundesterritorien (Kuala Lumpur, Labuan bei Borneo und Putrajaya).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 28,9 Millionen

    Städte:

    Kuala Lumpur (Hauptstadt) ca. 1,6 Millionen

    Kuching (Hauptstadt von Sarawak, Aggomeration) ca. 744.100

    Subang Jaya (Agglomeration) ca. 708.300

    Ipoh ca. 657.900

    Petaling Yaya ca. 614.000

    Selayang ca. 542.400

    Johor Baharu ca. 497.100

    Melaka ca. 485.000

    Kota Kinabalu (Hauptstadt von Sabah, Agglomeration) ca. 452.100

    Shah Alam ca. 443.200

    Sandakan ca. 396.300 (Agglomeration ca. 409.100)

    Kuantan ca. 347.200

    Ampang (Agglomeration) ca. 342.700

    Kuala Terengganu ca. 337.600

    Seremban ca. 314.500 (Agglomeration ca. 556.000)

    Kota Baharu ca. 255.00 (Agglomeration ca. 315.000)

    Kelang ca. 240.000 (Agglomeration ca. 744.100)

    Taiping ca. 216.700

    Georgetown/Penang ca. 198.300

    Sprache

    Die Staatssprache Malaysias ist Bahasa Malaysia (malaiisch). Außerdem werden noch Chinesisch, Tamil gesprochen. Englisch ist eine wichtige Verkehrs- und Wirtschaftssprache.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +6 Stunden.

    Stromspannung

    240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    In ländlichen Gebieten ist die Stromspannung manchmal leicht schwankend 220/240 Volt. Man sollte sich außerdem auf gelegentliche Stromausfälle einrichten. Es ist notwendig, für die Hotels einen Adapter für Steckdosen englischen Typs (keinen Adapter für Asien) mitzunehmen; große Hotels stellen ihn auch unter Umständen zur Verfügung.

    Telefon/Post

    Post

    Öffentliche Faxgeräte gibt es auf den Postämtern größerer Städte und in besseren Hotels.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Malaysia ist 0060. Von Malaysia nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Telefonkarten sind am Flughafen, an Tankstellen und in Geschäften erhältlich.

    Öffentliche Telefonzellen gibt es in vielen Supermärkten und Postämtern. Von dort aus geführte Ferngespräche sind in der Regel preiswerter als vom Hotel aus.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung, Feuer: 999 (Handy 112)

    Touristenpolizei Kuala Lumpur, Tel.: 249 66 65 93/92 (24 Stunden)

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Malaysia von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .my

    Internetcafés gibt es in Johor Bahru, Kuala Lumpur und Penang.

    Feiertage

    Im Jahr 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    28. Febuar (Chinesisches Neujahr)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    10. Mai (Wesak-Tag; Tag des Buddha)

    3. Juni (Geburtstag des Königs Yang di-Pertuan Agong)

    31. August (Nationalfeiertag)

    16. September (Malaysia-Tag)

    18. Oktober (Deepavali; Festival der Lichter)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Fallen die folgenden Feiertage auf einen Sonntag, so werden sie auf den darauffolgenden Arbeitstag verschoben, der dann als staatlicher Feiertag anerkannt wird: Tag der Arbeit, Nationalfeiertag, Weihnachten.

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    26. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    1. September (Opferfest)

    22. September (Neujahr 1439 nach islamischer Zeitrechnung)

    1. Dezember (Mohammeds Geburtstag)

    Im Jahr 2017 beginnt der Ramadan am 26. Mai.

    Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

    Dazu kommen Feiertage, die regional begangen werden, z.B.:

    1. Januar (Neujahr; wird in den meisten Provinzen gefeiert; Ausnahme: Johor, Kedah, Kelantan, Perlis und Terengganu)

    1. Februar (“Federal Territory Day”; Feiertag in Kuala Lumpur, in der Verwaltungshauptstadt Putrajaya sowie im Offshore Finanzzentrum Labuan)

    9. Februar (Thaipusam; Feiertag nur in Kuala Lumpur, Johor, Negri Sembilan, Perak, Penang und Selangor)

    Die Wochenendregelung ist in den einzelnen Staaten unterschiedlich:

    - Freitag ist der wöchentliche Ruhetag in den Staaten Kedah, Kelantan und Terengganu

    - Donntag ist der wöchentliche Ruhetag in den anderen Staaten Malaysias

    Die Hauptferienzeit ist in der Woche nach dem Chinesischen Neujahrsfest. In dieser Zeit sind viele Geschäftsleute im Urlaub.

    Öffnungszeiten

    • In den Bundesstaaten Johor, Kedah, Perlis, Kelantan und Terengganu

    Regierungsbüros: Sa bis Mi 8.15-12.45, 14-16.15 Uhr, Do 8-12.45 Uhr, Fr geschlossen.

    Geschäfte: keine gesetzlich vorgeschriebenen Öffnungszeiten, Kaufhäuser und viele Läden haben sieben Tage in der Woche geöffnet. Die Geschäftszeiten variieren zwischen 9 und 22 Uhr.

    Post: Mo bis Sa 8-17 Uhr.

    • In den anderen Bundesstaaten

    Regierungsbüros: Mo bis Do 8-12.45, 14-16.15 Uhr, Do 8-12.45 Uhr;

    Banken: Mo bis Fr 8.30-17 Uhr, Sa 8.30-12.10 Uhr. Am ersten Samstag des Monats sind alle Banken geschlossen;

    Büros: Mo bis Fr 8.30/9-17/17.30 Uhr, Sa 8.30/9-12.30/13 Uhr

    Geschäfte: Mo bis Sa 9-19 Uhr, Einkaufszentren haben meist an allen Wochentagen von 10-22 Uhr geöffnet.

    Kleidung

    Leichte, gut waschbare Sommerkleidung aus atmungsaktiven Materialien ist ganzjährig erforderlich. Üblicherweise kleidet man sich leger. Bei Geschäftsbesuchen, Behördengängen, Abendveranstaltungen oder in einigen Restaurants muss der Herr korrekt gekleidet sein. So bietet sich zum Beispiel ein dunkles Jackett mit Krawatte oder das landestypische Batikhemd über der Hose (auch bunt, aber mit langen Ärmeln) an. Für Ausflüge in die Berge sollte man auch etwas wärmere Sachen dabeihaben. Regenschutz ist das ganze Jahr über erforderlich. Ebenso braucht man eine gute Sonnenbrille. Außerhalb der Ferienanlagen sollten Reisende bei der Kleidung Rücksicht auf die größtenteils islamische Bevölkerung nehmen (keine Shorts, Miniröcke, trägerlose/ärmellose Blusen/Kleider tragen). Dies gilt besonders in ländlichen Gebieten.

    Mehr Informationen

    Einreise für Deutsche

    Touristen und Besucher sind visumfrei:

    - bei Anreise per Flugzeug für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen

    - bei Einreise auf dem Land- oder Seeweg für einen Aufenthalt bis zu 14 Tagen

    Geschäftsreisende sind für 30 Tage visumfrei.

    Notwendig sind:

    - ein bei Ankunft mindestens 6 Monate gültiger Reisepass

    - bestätigtes Rück- oder Weiterflugticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

    Einreise für Österreicher

    Touristen und Besucher sind visumfrei:

    - bei Anreise per Flugzeug für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen

    - bei Einreise auf dem Land- oder Seeweg für einen Aufenthalt bis zu 14 Tagen

    Geschäftsreisende sind für 30 Tage visumfrei.

    Notwendig sind:

    - ein bei Ankunft mindestens 6 Monate gültiger Reisepass

    - bestätigtes Rück- oder Weiterflugticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

    Einreise für Schweizer

    Touristen und Besucher sind visumfrei:

    - bei Anreise per Flugzeug für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen

    - bei Einreise auf dem Land- oder Seeweg für einen Aufenthalt bis zu 14 Tagen

    Geschäftsreisende sind für 30 Tage visumfrei.

    Notwendig sind:

    - ein bei Ankunft mindestens 6 Monate gültiger Reisepass

    - bestätigtes Rück- oder Weiterflugticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Singapur besteht aus der Hauptinsel Singapur und 57 weiteren kleinen Inseln/Inselchen. Singapur liegt in Südostasien, rund 140 km nördlich des Äquators auf dem 104. Längengrad Ost. Nördlich von Singapur liegt Malaysia, mit dem es durch einen Damm von etwas mehr als einem Kilometer Länge verbunden ist.

    Fläche: 641,1 km².

    Einwohner

    Bevölkerung: Etwa 5,3 Millionen

    Städte:

    Singapur, Stadtstaat, größter Hafen der Welt.

    Sprache

    Die Amts-, Verwaltungs- und Bildungssprache ist Englisch. Fast alle Einwohner verstehen und sprechen neben ihrer Nationalsprache auch Englisch. Alle wichtigen Anschriften sind in Englisch. Weitere offizielle Sprachen sind Malaiisch, Mandarin und Tamil.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +6 Stunden.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Singapur ist 0065, die Rufnummer ist unmittelbar danach zu wählen. Die Vorwahl von Singapur nach Deutschland ist 00149, nach Österreich 00143 und in die Schweiz 00141. Bei der Post gibt es Telefonkarten. Ferngespräche aus dem Hotel sind erheblich teurer als aus der Telefonzelle.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 999, Unfallrettung und Feuerwehr 995.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Singapur von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .sg

    Feiertage

    Feiertage 2017

    1. Januar (Neujahr)

    28. und 30. Januar (Chinesisches Neujahr)

    14. April (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    10. Mai (Wesak Day - Tag des Buddha)

    9. August (Nationalfeiertag)

    18. Oktober (Deepavali)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage: (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    25. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    1. September (Opferfest)

    Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

    Fällt der Feiertag auf einen Sonntag, wird der darauffolgende Montag als Feiertag festgelegt.

    Eine Hauptferienzeit gibt es nicht. Viele chinesisch stämmige Singapurer (Mehrheit der Bevölkerung in Singapur) nehmen im Anschluss an das Chinesische Neujahrsfest eine Woche Urlaub, wodurch das Geschäftsleben teilweise beeinträchtigt wird.

    Öffnungszeiten

    Sonntag ist der offizielle Wochenfeiertag.

    Banken: Mo bis Fr 9.30-15 Uhr, Sa meist 9.30-11.30 Uhr; Zweigstellen einiger Großbanken haben auch sonntags zwischen 9.30 und 15 Uhr geöffnet.

    Post: Mo bis Fr 8.30-17 Uhr, Sa 8.30-13 Uhr. Die Postschalter am Flughafen und in Orchard Point sind täglich von 7-19 Uhr geöffnet.

    Büros: Mo bis Fr 8.30-17 Uhr, Sa (mit Ausnahmen) bis 12.30 Uhr;

    Behörden: Mo bis Fr 8-16.30 Uhr;

    Kaufhäuser und Geschäfte: es gibt keine vorgeschriebenen Öffnungszeiten; Kaufhäuser und viele Läden haben sieben Tage die Woche geöffnet, die Öffnungszeiten variieren zwischen 9 und 21.30 Uhr.

    Kleidung

    Das ganze Jahr über empfiehlt es sich, leichte, gut waschbare und atmungsaktive Sommerkleidung einzupacken. Die meisten Büros, Hotels und Restaurants haben Klimaanlagen. Deshalb sollte man außer der Sommerkleidung zusätzlich leichte Wollsachen bzw. Jacken/Jacketts mitnehmen. Eine Regenjacke oder einen anderen Regenschutz sollte man auf jeden Fall immer dabeihaben. Auch eine gute Sonnenbrille ist unerlässlich. Trotz der nicht sehr formellen Kleidungsweise tragen Geschäftsleute stets Krawatten. In guten Restaurants trägt man abends Krawatte und Jackett.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels