Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +7 
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +8 
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +9 
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +10 
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +11

Im Land der Hohen Schönheit

14-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 3.395,- /  € 2.565,-

Young-Soon Ko

Young-Soon Ko

Auf unserer Reise durch Südkorea bestaunen wir alle Besonderheiten dieses vielfältigen Landes. Gleich zwei UNESCO-Welterbestätten erkunden wir. Und nicht nur das: Der buddhistischen Kultur begegnen wir auf unserem Weg ebenso wie maritimer Fischerkunst und modernem Kunsthandwerk. Auf uns wartet eine zauberhafte Reise! Ihre Ko Young-Soon

Drei gute Gründe für diese Reise

  • UNESCO-Welterbestätte Gyeongju
  • Seoraksan- und Jirisan-Nationalpark
  • UNESCO-Welterbestätte Haeinsa Tempel

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Etihad Airways in der Economy-Class bis/ab Seoul über Abu Dhabi*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch des Jirisan- und des Seoraksan-Nationalparks
    • UNESCO-Welterbestätte Haeinsa Tempel
    • Bummel über einen der größten Fischmärkte Asiens in Busan
    • UNESCO-Welterbestätte Gyeongju
    • Traditionelle Tanz- und Musikshow im Korea House
  • Alle Eintrittsgelder
  • 11 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 11x Frühstück, 12x Abendessen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Südkorea

    Im Land der Hohen Schönheit

    14-Tage-Dr. Tigges Studienreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Seoul
    • 2. Tag
      Seoul: erste Eindrücke
    • 3. Tag
      Alltag und Geschichte
    • 4. Tag
      Von Seoul nach Jeonju
    • 5. Tag
      Von Jeonju zum Jirisan N.P.
    • 6. Tag
      Vom Jirisan N.P. nach Busan
    • 7. Tag
      Busan: Tor zur Welt
    • 8. Tag
      Von Busan über Tongdosa nach Gyeongju
    • 9. Tag
      Von Gyeongju nach Chungju
    • 10. Tag
      Von Chungju zum Seoraksan N.P.
    • 11. Tag
      Zwei Länder, ein Gebirge
    • 12. Tag
      Vom Seoraksan N.P. nach Seoul
    • 13. Tag
      Seoul: Gyeongbokgung-Palast
    • 14. Tag
      Ankunft in Deutschland
    Im Land der Hohen Schönheit
    Auf unserer Reise durch Südkorea bestaunen wir alle Besonderheiten dieses vielfältigen Landes. Gleich zwei UNESCO-Welterbestätten erkunden wir. Und nicht nur das: Der buddhistischen Kultur begegnen wir auf unserem Weg ebenso wie maritimer Fischerkunst und modernem Kunsthandwerk. Auf uns wartet eine zauberhafte Reise! Ihre Ko Young-Soon
    1. Tag
    Anreise nach Seoul
    Sie fliegen über Abu Dhabi in die Hauptstadt Südkoreas ─ nach Seoul.
    2. Tag
    Seoul: erste Eindrücke
    Schon nach der Ankunft am Mittag werden wir den bedeutendsten buddhistischen Tempel Seouls, den Jogyesa, besichtigen und vom Seoul-Tower genießen wir einen Blick aus der Vogelperspektive auf die pulsierende Hauptstadt. Beim gemeinsamen Abendessen, für das wir uns in den typischen Lotussitz begeben, stimmen wir uns auf die kommenden Reisetage in diesem facettenreichen Land ein. (A)
    3. Tag
    Alltag und Geschichte
    Den koreanischen Alltag vergangener Jahrhunderte bringt uns der Ausflug zum schön angelegten Freilichtmuseum Suwon Folk Village näher. Im sehenswerten Nationalmuseum tauchen wir bei unserer Besichtigung in die ganze Lebendigkeit der Geschichte und Kultur des Landes ein. Der weitläufige Königspalast Changdeok zeigt uns viel über koreanische Architektur und Gartenkunst. (F, A)
    4. Tag
    Von Seoul nach Jeonju
    Das 345 Kilometer entfernte Jeonju ist das Ziel unserer heutigen Fahrt. Unterwegs schauen wir uns den Schrein des Admirals Yi Sun-sin an. Er sollte als größter Held Koreas in die Geschichte eingehen. Wir spazieren durch ein ebenerdiges Tal, welches uns zum einsam gelegenen Kloster Magoksa ─ eine der schönsten Stätten Südkoreas ─ führt. In Jeonju angekommen, bummeln wir durch die Altstadt. Traditionelle Gebäude, Kunsthandwerksläden und hübsche Cafés laden zum Verweilen ein. 345 km (F, A)
    5. Tag
    Von Jeonju zum Jirisan N.P.
    Der Jirisan-Nationalpark ist unser erstes Ziel. Wir nutzen den Tag, um uns auf die Suche nach den buddhistischen Hintergründen des religiösen Lebens des Landes zu begeben. Ein Spaziergang auf dem Mai San ─ dem Pferdeohren-Berg ─ führt vorbei an Ginsengfeldern und formschönen Steinpagoden. Bei einem kleinen Waldspaziergang geht es hoch zum Ssanggyesa Tempel in dem wir nicht nur eine der wichtigsten buddhistischen Reliquien sehen sondern auch einen herrlichen Ausblick genießen. Mit etwas Glück können wir im bedeutenden Hwaeomsa Tempel die tiefe Religiösität der Mönche bei einer Zeremonie erleben. 145 km (F, A)
    6. Tag
    Vom Jirisan N.P. nach Busan
    Der am Hang erbaute Haeinsa Tempel ist der Aufbewahrungsort für 50 Millionen seitenverkehrt geschnitzte Schriftzeichen, die zum Druck buddhistischer Schriften genutzt werden. In der höchstgelegenen Halle befindet sich die Tripitaka, welche aus über 81.000 Holzdruckstöcken besteht. Nach unserem Besuch geht es weiter in die Hafenstadt Busan, wo wir die einzigartige Atmosphäre eines der größten Fischmärkte Asiens erleben. 175 km (F, A)
    7. Tag
    Busan: Tor zur Welt
    Unsere Stadtbesichtigung führt uns zum Yongdusan-Park. Über eine Außenrolltreppe erreichen wir den Busan-Tower auf dem 70 Meter hohen Drachenkopfberg. Von dort bietet sich uns ein atemberaubender Blick über die Stadt. Wir genießen rinr kurze Bootstour und gedenken anschließend den Opfern des Koreakrieges auf dem UN-Friedhof. (F, A)
    8. Tag
    Von Busan über Tongdosa nach Gyeongju
    Am Morgen verlassen wir Busan mit dem Bus. Unser erstes Ziel ist Tongdosa, einer der größten buddhistischen Tempel des Landes. Gelegen in einer Talsode beherbergt er die Almosenschale, einen Teil des Gewandes und auch Knochenfragmente des historischen Buddha. Nach der Ankunft in Gyeongju besuchen wir den Tumuli-Park mit seinen rund 20 Königsgräbern aus dem 1. Jahrhundert. Dann geht es zum Provinzmuseum, wo wir die größte Glocke Südkoreas sehen. Ein Tipp für den Abend: Entspannen Sie in der Saunalandschaft. Dem Wasser dieser Gegend wird eine sehr gute Qualität nachgesagt. 100 km (F, A)
    9. Tag
    Von Gyeongju nach Chungju
    Ein morgendlicher Spaziergang zum Kuppelbau der Seokguram-Grotte, auch als »Pantheon des Buddhismus« bezeichnet, und zum Bulguksa-Tempel sind unsere ersten Erkundungen des Tages. Anschließend fahren wir nach Chungju und blicken auf dem Weg dorthin im historischen Dorf Hahoe tief in das koreanische Landleben des 14. Jahrhunderts. 240 km (F, A)
    10. Tag
    Von Chungju zum Seoraksan N.P.
    An der Ostküste bei Gangneung schauen wir uns eine wahre Skurrilität an: das Chamsori Grammophone Museum, errichtet in Gedenken an den Erfinder Thomas Alfa Edison. Wir fahren entlang der Küste zum Fuß des Seoraksan Gebirgszugs. An der koreanischen »Ostsee« gelegen, besuchen wir den Fischerort Sokcho. Die erfrischende Seeluft macht uns hungrig und wir freuen uns dort auf unser gemeinsames Abendessen. 250 km (F, A)
    11. Tag
    Zwei Länder, ein Gebirge
    Das nordkoreanische Diamantgebirge läuft im Süden in das Seoraksan aus. Wir erhalten spektakuläre Ausblicke von einer der Aussichtsterrassen über die Grenzbefestigungen und werden mit der Landschaft bei einer Wanderung hier im Nationalpark ganz eins. (F, A)
    12. Tag
    Vom Seoraksan N.P. nach Seoul
    Auf dem Weg nach Seoul besichtigen wir die Joseon Gräber. Bei einem Spaziergang durch die UNESCO-Welterbestätte sehen wir, wie die Anlage in ihrer Ausrichtung mit der Natur harmonisiert. In der Hauptstadt angekommen, schlendern wir über den berühmten Namdaemu Markt mit seiner 600 jährigen Vergangenheit und besichtigen den Himmelstempel. (F, A)
    13. Tag
    Seoul: Gyeongbokgung-Palast
    Heute besuchen wir den Gyongbokgung-Palast. Der älteste Palast der Joseon Dynastie besticht durch seine reizvolle Architektur. Bei einem Spaziergang durch die gepflegte Gartenanlage lernen wir viel über die Geschichten der ehemaligen Residenten. Vielleicht haben wir Glück und können die Wachablösung am Königspalast beobachten. Nach dem Besuch unternehmen wir einen Bummel durch Insa-Dong, ein Viertel, das wegen seines typischen Kunsthandwerks einen besonderen Ruf genießt. Beim Abendessen im Korea House mit Kulturshow lassen wir ein beeindruckendes Reiseerlebnis ausklingen. Anschließend verabschieden wir uns von Seoul und beginnen unsere Heimreise. (F, A)
    14. Tag
    Ankunft in Deutschland
    Sie erreichen Ihren Ausgangsflughafen über Abu Dhabi.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Seoul

    Sie fliegen über Abu Dhabi in die Hauptstadt Südkoreas ─ nach Seoul.

    2. Tag: Seoul: erste Eindrücke

    Event-Tipp

    Erleben Sie bei Abreise am 23. März wie in ganz Südkorea die Kirschbäume anfangen ihre Blütenpracht zu entfalten.

    Schon nach der Ankunft am Mittag werden wir den bedeutendsten buddhistischen Tempel Seouls, den Jogyesa, besichtigen und vom Seoul-Tower genießen wir einen Blick aus der Vogelperspektive auf die pulsierende Hauptstadt. Beim gemeinsamen Abendessen, für das wir uns in den typischen Lotussitz begeben, stimmen wir uns auf die kommenden Reisetage in diesem facettenreichen Land ein. (A)

    3. Tag: Alltag und Geschichte

    Den koreanischen Alltag vergangener Jahrhunderte bringt uns der Ausflug zum schön angelegten Freilichtmuseum Suwon Folk Village näher. Im sehenswerten Nationalmuseum tauchen wir bei unserer Besichtigung in die ganze Lebendigkeit der Geschichte und Kultur des Landes ein. Der weitläufige Königspalast Changdeok zeigt uns viel über koreanische Architektur und Gartenkunst. (F, A)

    4. Tag: Von Seoul nach Jeonju

    Das 345 Kilometer entfernte Jeonju ist das Ziel unserer heutigen Fahrt. Unterwegs schauen wir uns den Schrein des Admirals Yi Sun-sin an. Er sollte als größter Held Koreas in die Geschichte eingehen. Wir spazieren durch ein ebenerdiges Tal, welches uns zum einsam gelegenen Kloster Magoksa ─ eine der schönsten Stätten Südkoreas ─ führt. In Jeonju angekommen, bummeln wir durch die Altstadt. Traditionelle Gebäude, Kunsthandwerksläden und hübsche Cafés laden zum Verweilen ein. 345 km (F, A)

    5. Tag: Von Jeonju zum Jirisan N.P.

    Der Jirisan-Nationalpark ist unser erstes Ziel. Wir nutzen den Tag, um uns auf die Suche nach den buddhistischen Hintergründen des religiösen Lebens des Landes zu begeben. Ein Spaziergang auf dem Mai San ─ dem Pferdeohren-Berg ─ führt vorbei an Ginsengfeldern und formschönen Steinpagoden. Bei einem kleinen Waldspaziergang geht es hoch zum Ssanggyesa Tempel in dem wir nicht nur eine der wichtigsten buddhistischen Reliquien sehen sondern auch einen herrlichen Ausblick genießen. Mit etwas Glück können wir im bedeutenden Hwaeomsa Tempel die tiefe Religiösität der Mönche bei einer Zeremonie erleben. 145 km (F, A)

    6. Tag: Vom Jirisan N.P. nach Busan

    Der am Hang erbaute Haeinsa Tempel ist der Aufbewahrungsort für 50 Millionen seitenverkehrt geschnitzte Schriftzeichen, die zum Druck buddhistischer Schriften genutzt werden. In der höchstgelegenen Halle befindet sich die Tripitaka, welche aus über 81.000 Holzdruckstöcken besteht. Nach unserem Besuch geht es weiter in die Hafenstadt Busan, wo wir die einzigartige Atmosphäre eines der größten Fischmärkte Asiens erleben. 175 km (F, A)

    7. Tag: Busan: Tor zur Welt

    Unsere Stadtbesichtigung führt uns zum Yongdusan-Park. Über eine Außenrolltreppe erreichen wir den Busan-Tower auf dem 70 Meter hohen Drachenkopfberg. Von dort bietet sich uns ein atemberaubender Blick über die Stadt. Wir genießen rinr kurze Bootstour und gedenken anschließend den Opfern des Koreakrieges auf dem UN-Friedhof. (F, A)

    8. Tag: Von Busan über Tongdosa nach Gyeongju

    Am Morgen verlassen wir Busan mit dem Bus. Unser erstes Ziel ist Tongdosa, einer der größten buddhistischen Tempel des Landes. Gelegen in einer Talsode beherbergt er die Almosenschale, einen Teil des Gewandes und auch Knochenfragmente des historischen Buddha. Nach der Ankunft in Gyeongju besuchen wir den Tumuli-Park mit seinen rund 20 Königsgräbern aus dem 1. Jahrhundert. Dann geht es zum Provinzmuseum, wo wir die größte Glocke Südkoreas sehen. Ein Tipp für den Abend: Entspannen Sie in der Saunalandschaft. Dem Wasser dieser Gegend wird eine sehr gute Qualität nachgesagt. 100 km (F, A)

    9. Tag: Von Gyeongju nach Chungju

    Ein morgendlicher Spaziergang zum Kuppelbau der Seokguram-Grotte, auch als »Pantheon des Buddhismus« bezeichnet, und zum Bulguksa-Tempel sind unsere ersten Erkundungen des Tages. Anschließend fahren wir nach Chungju und blicken auf dem Weg dorthin im historischen Dorf Hahoe tief in das koreanische Landleben des 14. Jahrhunderts. 240 km (F, A)

    10. Tag: Von Chungju zum Seoraksan N.P.

    An der Ostküste bei Gangneung schauen wir uns eine wahre Skurrilität an: das Chamsori Grammophone Museum, errichtet in Gedenken an den Erfinder Thomas Alfa Edison. Wir fahren entlang der Küste zum Fuß des Seoraksan Gebirgszugs. An der koreanischen »Ostsee« gelegen, besuchen wir den Fischerort Sokcho. Die erfrischende Seeluft macht uns hungrig und wir freuen uns dort auf unser gemeinsames Abendessen. 250 km (F, A)

    11. Tag: Zwei Länder, ein Gebirge

    Das nordkoreanische Diamantgebirge läuft im Süden in das Seoraksan aus. Wir erhalten spektakuläre Ausblicke von einer der Aussichtsterrassen über die Grenzbefestigungen und werden mit der Landschaft bei einer Wanderung hier im Nationalpark ganz eins. (F, A)

    12. Tag: Vom Seoraksan N.P. nach Seoul

    Auf dem Weg nach Seoul besichtigen wir die Joseon Gräber. Bei einem Spaziergang durch die UNESCO-Welterbestätte sehen wir, wie die Anlage in ihrer Ausrichtung mit der Natur harmonisiert. In der Hauptstadt angekommen, schlendern wir über den berühmten Namdaemu Markt mit seiner 600 jährigen Vergangenheit und besichtigen den Himmelstempel. (F, A)

    13. Tag: Seoul: Gyeongbokgung-Palast

    Heute besuchen wir den Gyongbokgung-Palast. Der älteste Palast der Joseon Dynastie besticht durch seine reizvolle Architektur. Bei einem Spaziergang durch die gepflegte Gartenanlage lernen wir viel über die Geschichten der ehemaligen Residenten. Vielleicht haben wir Glück und können die Wachablösung am Königspalast beobachten. Nach dem Besuch unternehmen wir einen Bummel durch Insa-Dong, ein Viertel, das wegen seines typischen Kunsthandwerks einen besonderen Ruf genießt. Beim Abendessen im Korea House mit Kulturshow lassen wir ein beeindruckendes Reiseerlebnis ausklingen. Anschließend verabschieden wir uns von Seoul und beginnen unsere Heimreise. (F, A)

    14. Tag: Ankunft in Deutschland

    Sie erreichen Ihren Ausgangsflughafen über Abu Dhabi.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer Etihad Airways (EY) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Etihad Airways in der Economy-Class bis/ab Seoul über Abu Dhabi*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch des Jirisan- und des Seoraksan-Nationalparks
      • UNESCO-Welterbestätte Haeinsa Tempel
      • Bummel über einen der größten Fischmärkte Asiens in Busan
      • UNESCO-Welterbestätte Gyeongju
      • Traditionelle Tanz- und Musikshow im Korea House
    • Alle Eintrittsgelder
    • 11 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 11x Frühstück, 12x Abendessen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Seoul 2 Tmark Grand Hotel
    Jeonju 1 Lewin
    Jirisan 1 Jirisan Swiss
    Busan 2 Commodore
    Gyeongju 1 Commodore
    Chungju 1 Cheongpoong Resort
    Seoraksan-N.P. 2 Kensington
    Seoul 1 Tmark Grand Hotel
    Nach oben
    
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +7
    
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +8
    
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +9
    
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +10
    
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +11
    • 
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +12
    • 
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +13
    • 
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +14
    • 
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +15
    • 
Südkorea+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass, Rückreisetickets.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreisetickets, ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreisetickets, ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Korea (Korea-Süd) liegt in Ost-Asien auf einer Halbinsel zwischen dem 33. und dem 38. Grad nördlicher Breite. Die Grenze zwischen Süd- und Nord-Korea verläuft am 38. Breitengrad. Im Westen grenzt Korea ans Gelbe Meer, im Osten an das Japanische Meer (auch Ostmeer genannt) und im Süden an die Korea-Straße (Korea Strait).

    Fläche: 99.392 km².

    Verwaltungsstruktur: 9 Provinzen und 7 Großstädte.

    Einwohner

    Bevölkerung: 48,6 Millionen

    Städte:

    Seoul (Hauptstadt) ca. 9,8 Millionen

    Pusan (Busan) ca. 3,4 Millionen

    Taegu ca. 2,4 Millionen

    Incheon ca. 2,6 Millionen

    Kwangju 1,5 Millionen

    Taejeon ca. 1,5 Millionen

    Ulsan ca. 1,1 Millionen

    Suweon ca. 1,1 Million

    Seongnam ca. 949.600

    Masan ca. 426.800

    Sprache

    Die Landessprache Südkoreas ist Koreanisch. Als Handelssprachen werden Englisch und Japanisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +8 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +7 Stunden.

    Stromspannung

    Es werden überwiegend Steckdosen für 220 Volt und 60 Hertz verwendet, manchmal finden sich aber auch noch 110 Volt-Steckdosen oder beide Typen nebeneinander. Beim Gebrauch von 110 Volt-Geräten sollte man vorsichtig sein.

    Telefon/Post

    Post

    Die Luftpost nach Europa benötigt ca. 10 Tage.

    Telefon

    Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Südkorea ist 0082, die Vorwahl für internationale Gespräche ist 001 oder 002 (also nach Deutschland 00149 oder 00249, nach Österreich 00143 oder 00243 und in die Schweiz 00141 oder 00241).

    In Korea gibt es nur noch wenige öffentliche Telefone. Sie funktionieren mit Telefonkarten oder auch mit Münzen. Die Telefonkarten sind in Geschäften nahe der Telefonzellen und in Banken erhältlich.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 112, Unfallrettung und Feuerwehr 119, Touristeninformation und Notfalldolmetscher 1330.

    Mobilfunk

    Netztechnik: CDMA

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Südkorea von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Für Korea-Süd wird ein spezielles CDMA-Mobiltelefon benötigt. Handys können am Flughafen gemietet werden.

    Internet

    Länderkürzel: .kr

    Kostenloses WLAN ist an/in öffentlichen Plätzen und Einrichtungen weit verbreitet. Internetcafés (Pisibang) sind zahlreich zu vorhanden.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    27. bis 30. Januar (Seollal, chinesisches Neujahrsfest)

    1. März (Tag der Unabhängigkeitsbewegung)

    1. Mai (Tag der Arbeit; eigentlich kein offizieller Feiertag, die meisten Geschäfte, Banken etc. haben jedoch an diesem Tag geschlossen)

    3. Mai (Buddhas Geburtstag)

    5. Mai (Tag des Kindes)

    6. Juni (Gefallenengedenktag)

    15. August (Tag der Befreiung)

    3. Oktober (Staatsgründungstag)

    3. bis 6. Oktober (Chuseok - Erntedankfest)

    9. Oktober (Tag des Hangeul)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Die Hauptferienzeit geht von Juli bis August. Für Geschäftsreisen ideal sind die Monate März bis Juni und September bis November (abgesehen von der Chuseok-Woche).

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9.30 bis 16.30 Uhr;

    Post: Mo bis Fr 9-17 Uhr, Sa 9-13 Uhr;

    Regierungsbüros: Mo bis Fr 9-18 Uhr (November bis Februar nur bis 17 Uhr), Sa 9-13 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 9 Uhr bis nach 18 Uhr;

    Größere Kaufhäuser: täglich 10.30-19.30 Uhr;

    Kleine Geschäfte und Märkte: täglich 9-22 Uhr. Manche Supermärkte haben 24 Stunden täglich geöffnet.

    Kleidung

    Je nach Jahreszeit sollte man im Allgemeinen die Kleidung mitnehmen, die man zu dieser Zeit auch Mitteleuropa tragen würde. Die für den Sommer gewählte Kleidung sollte jedoch leicht, atmungsaktiv und gut waschbar sein, da es in Südkorea im Sommer sehr heiß werden kann. Außerdem sollte man auch im Sommer unbedingt an eine Regenschutz denken.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels