Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +7 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +8 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +9 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +10 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +11

Apulien ─ so fantastisch anders

8-Tage-Erlebnisreise ab € 1.095,- /  € 865,-

Wer an Apulien denkt, der denkt an weiße Trullihäuser zwischen immergrünen Olivenhainen und mächtige Stauferkastelle am Rand labyrinthartiger Altstädte. Doch im Hinterland verbirgt sich noch eine andere, kaum bekannte Welt aus Höhlenstädten mit farbenprächtigen Fresken, unberührten Städten mit traditionellen Handwerksbetrieben und kunstvollen Baustilen einer stolzen Vergangenheit.

  • Hotels mit EU-Ecolabel zertifiziert
  • Trullo-Workshop in Alberobello
  • Mittagessen auf einem Öko-Bauernhof

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Bari*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Wanderung entlang des längsten Aquädukts Europas
    • Stadtbesichtigung “Lecce by night”
    • Gemeinden der Grecìa Salentina: Soleto und Corigliano d´Otranto
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 1xPicknick, 1x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Picknick im Naturschutzgebiet Bosco Selva
  • Mittagessen auf einem ökologisch geführten Bauernhof
  • Weinprobe mit lokalen Snacks in Manduria
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Italien

    Apulien ─ so fantastisch anders

    8-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Ankunft in Apulien
    • 2. Tag
      Handwerk in Alberobello und Picknick im Grünen
    • 3. Tag
      Lust auf Matera und Grottaglie?
    • 4. Tag
      Wanderung am Rande des Valle d´Itria
    • 5. Tag
      Interesse am Castel del Monte und Gravina in Puglia?
    • 6. Tag
      Von Alberobello über Manduria nach Lecce
    • 7. Tag
      Galatina, Soleto und Corigliano d´Otranto
    • 8. Tag
      Abreise
    Apulien ─ so fantastisch anders
    Wer an Apulien denkt, der denkt an weiße Trullihäuser zwischen immergrünen Olivenhainen und mächtige Stauferkastelle am Rand labyrinthartiger Altstädte. Doch im Hinterland verbirgt sich noch eine andere, kaum bekannte Welt aus Höhlenstädten mit farbenprächtigen Fresken, unberührten Städten mit traditionellen Handwerksbetrieben und kunstvollen Baustilen einer stolzen Vergangenheit.
    1. Tag
    Ankunft in Apulien
    Sie landen in Bari und fahren von dort weiter in Ihr Hotel nach Alberobello. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit, die Umgebung des Hotels schon einmal auf eigene Faust zu entdecken. Es gibt viel zu sehen! Bei einem Begrüßungsgetränk im Hotel lernen wir uns kennen. (A)
    2. Tag
    Handwerk in Alberobello und Picknick im Grünen
    Nach dem Frühstück spazieren wir in die Altstadt von Alberobello, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt und mit der »Bandiera Arancione« ─ einem italienischen Qualitätssiegel für Nachhaltigkeit ─ ausgezeichnet ist. Dabei liegt unser Fokus auf dem noch unberührten und authentischen Stadtteil Aia Piccola. Bei einem lokalen Handwerker lernen wir, wie man einen Miniatur-Trullo umweltfreundlich aus lokalem Kalkstein und Bio-Kleber herstellen kann ─ und schon haben wir ein ganz besonderes und selbtgemachtes Andenken zum Mitnehmen! Anschließend genießen wir nach einer kleinen Wanderung durch das Naturschutzgebiet Bosco Selva ein Picknick mit lokalen Köstlichkeiten. (F, P, A)
    3. Tag
    Lust auf Matera und Grottaglie?
    Heute können Sie die Seele baumeln lassen und die Annehmlichkeiten des Hotels genießen. Oder Sie begleiten uns auf den optionalen Ausflug nach Matera. Wir erkunden die UNESCO-Weltkulturerbestätte bei einer Stadtführung durch die seit 5.000 Jahren bewohnte Altstadt mit den berühmten Sassi, den Höhlenbehausungen aus vorgeschichtlicher Zeit. Nach der Mittagspause fahren wir zur Cripta del Peccato Originale und besichtigen eine der »sixtinischen Kapellen der Höhlenkultur« mit ihren beeindruckenden Fresken. Anschließend besuchen wir die Stadt Grottaglie, das Zentrum der traditionellen apulischen Keramikproduktion. Das Keramikviertel mit zahlreichen Werkstätten und Ateliers wird uns begeistern! 215 km (F, A)
    4. Tag
    Wanderung am Rande des Valle d´Itria
    Heute werden wir aktiv! Wir fahren in das Hügelland am Rande des Valle d´Itria und wandern ganz gemütlich entlang des längsten Aquädukts Europas durch die mediterrane Macchia. Weite Ausblicke über die fruchtbaren Weinterrassen der Hügel und enormen Olivenhaine der Küstenebene warten auf uns. Zur Mittagszeit kehren wir bei Vito und Vincenza ein, die uns in ihrem ökologisch geführten Selbstversorger-Bauernhof mit einem traditionellen apulischen Mahl bewirten. Es gibt kalte und warme Vorspeisen, handgemachte Pasta und Brot aus selbst angebautem Weizen, Obst und Mandelgebäck sowie hausgemachten Wein. Lassen wir es uns schmecken! Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. 25 km (F, M, A)
    5. Tag
    Interesse am Castel del Monte und Gravina in Puglia?
    Auch heute können Sie wieder entscheiden! Sie haben noch nicht genug von Apulien gesehen? Dann begleiten Sie uns doch auf diesem optionalen Ausflug zum Castel del Monte und nach Gravina in Puglia. Zunächst besichtigen wir den rätselhaften Oktogonalbau, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Weiter geht unsere Fahrt zum fast unberührten Gravina in Puglia, das der Cittàslow-Bewegung angehört. Vor Ort erfahren wir mehr dazu, wie sich die Bewegung für nachhaltigen Tourismus engagiert! Bei einem Stadtrundgang erkunden wir die Altstadt und die freskengeschmückten Höhlenkirchen San Vito Vecchio und San Michele delle Grotte. Anschließend haben Sie noch Zeit, den Ort nach eigenem Belieben zu entdecken. Wenn Sie den Tag lieber entspannter angehen möchten, dann erkunden Sie doch das wunderschöne Alberobello auf eigene Faust! 240 km (F, A)
    6. Tag
    Von Alberobello über Manduria nach Lecce
    Heute verlassen wir Alberobello und machen uns auf den Weg nach Manduria, wo wir die Altstadt bei einem Spaziergang erkunden. Manduria ist besonders für die Primitivotraube bekannt. Im Museo del Vino Primitivo erfahren wir alles über diesen berühmten Wein und können uns bei einer Weinprobe selbst von der Qualität überzeugen. Dazu verköstigen wir verschiedene apulische Kleinigkeiten ─ was für ein Genuss! Unser Hotel erreichen wir in der Perle des apulischen Barock: Lecce. Am Nachmittag fahren wir in die Altstadt und erleben eine ganz besondere Stadtbesichtigung: »Lecce by night« ─ ein einmaliges Erlebnis! 125 km (F, A)
    7. Tag
    Galatina, Soleto und Corigliano d´Otranto
    Der heutige Ausflug führt uns zunächst in die Kunststadt Galatina mit der freskengeschmückten Basilica Santa Caterina. Weiter geht es in das Herz der Grecìa Salentina. Dabei handelt es sich um elf Gemeinden, bei denen noch Spuren des aus dem Altgriechisch stammenden lokalen Dialekts Griko vorhanden sind. Der kleine Ort Soleto galt ehemals als Hochburg der salentinischen Hexenkultur und beim Bau des Glockenturms Guglia di Raimondello soll der Teufel persönlich mitgeholfen haben. Atemberaubend ist hier die freskenreiche byzantinische Stephanuskirche. Nach der Mittagspause geht es in den hübschen Nachbarort Corigliano d´Otranto, der für seine Trüffel bekannt und außerdem, ebenso wie Alberobello, mit der »Bandiera Arancione« ausgezeichnet ist. Zum Abschluss treffen wir uns in Nardo mit einem Vertreter der Initiative »Sfruttazero«. Sie setzt sich für die Rechte von Migranten ein, die als billige Arbeitskräfte ausgenutzt werden. 120 km (F, A)
    8. Tag
    Abreise
    Je nach Zeitpunkt Ihrer Abreise können Sie nach dem Frühstück noch das eine oder andere Andenken erstehen. Oder haben Sie sich für mehr Urlaub danach entschieden? Dann haben Sie noch mehr Zeit, Lecce und die Umgebung zu entdecken. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, P=Picknick, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Ankunft in Apulien

    Sie landen in Bari und fahren von dort weiter in Ihr Hotel nach Alberobello. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit, die Umgebung des Hotels schon einmal auf eigene Faust zu entdecken. Es gibt viel zu sehen! Bei einem Begrüßungsgetränk im Hotel lernen wir uns kennen. (A)

    2. Tag: Handwerk in Alberobello und Picknick im Grünen

    Event-Tipp

    Bei Abreise am 25.09. können Sie das Stadtfest zu Ehren der beiden Stadtpatrone SS. Cosma e Damiano in Alberobello hautnah miterleben.

    Nach dem Frühstück spazieren wir in die Altstadt von Alberobello, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt und mit der »Bandiera Arancione« ─ einem italienischen Qualitätssiegel für Nachhaltigkeit ─ ausgezeichnet ist. Dabei liegt unser Fokus auf dem noch unberührten und authentischen Stadtteil Aia Piccola. Bei einem lokalen Handwerker lernen wir, wie man einen Miniatur-Trullo umweltfreundlich aus lokalem Kalkstein und Bio-Kleber herstellen kann ─ und schon haben wir ein ganz besonderes und selbtgemachtes Andenken zum Mitnehmen! Anschließend genießen wir nach einer kleinen Wanderung durch das Naturschutzgebiet Bosco Selva ein Picknick mit lokalen Köstlichkeiten. (F, P, A)

    3. Tag: Lust auf Matera und Grottaglie?

    Heute können Sie die Seele baumeln lassen und die Annehmlichkeiten des Hotels genießen. Oder Sie begleiten uns auf den optionalen Ausflug nach Matera. Wir erkunden die UNESCO-Weltkulturerbestätte bei einer Stadtführung durch die seit 5.000 Jahren bewohnte Altstadt mit den berühmten Sassi, den Höhlenbehausungen aus vorgeschichtlicher Zeit. Nach der Mittagspause fahren wir zur Cripta del Peccato Originale und besichtigen eine der »sixtinischen Kapellen der Höhlenkultur« mit ihren beeindruckenden Fresken. Anschließend besuchen wir die Stadt Grottaglie, das Zentrum der traditionellen apulischen Keramikproduktion. Das Keramikviertel mit zahlreichen Werkstätten und Ateliers wird uns begeistern! 215 km (F, A)

    4. Tag: Wanderung am Rande des Valle d´Itria

    Heute werden wir aktiv! Wir fahren in das Hügelland am Rande des Valle d´Itria und wandern ganz gemütlich entlang des längsten Aquädukts Europas durch die mediterrane Macchia. Weite Ausblicke über die fruchtbaren Weinterrassen der Hügel und enormen Olivenhaine der Küstenebene warten auf uns. Zur Mittagszeit kehren wir bei Vito und Vincenza ein, die uns in ihrem ökologisch geführten Selbstversorger-Bauernhof mit einem traditionellen apulischen Mahl bewirten. Es gibt kalte und warme Vorspeisen, handgemachte Pasta und Brot aus selbst angebautem Weizen, Obst und Mandelgebäck sowie hausgemachten Wein. Lassen wir es uns schmecken! Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. 25 km (F, M, A)

    5. Tag: Interesse am Castel del Monte und Gravina in Puglia?

    Auch heute können Sie wieder entscheiden! Sie haben noch nicht genug von Apulien gesehen? Dann begleiten Sie uns doch auf diesem optionalen Ausflug zum Castel del Monte und nach Gravina in Puglia. Zunächst besichtigen wir den rätselhaften Oktogonalbau, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Weiter geht unsere Fahrt zum fast unberührten Gravina in Puglia, das der Cittàslow-Bewegung angehört. Vor Ort erfahren wir mehr dazu, wie sich die Bewegung für nachhaltigen Tourismus engagiert! Bei einem Stadtrundgang erkunden wir die Altstadt und die freskengeschmückten Höhlenkirchen San Vito Vecchio und San Michele delle Grotte. Anschließend haben Sie noch Zeit, den Ort nach eigenem Belieben zu entdecken. Wenn Sie den Tag lieber entspannter angehen möchten, dann erkunden Sie doch das wunderschöne Alberobello auf eigene Faust! 240 km (F, A)

    6. Tag: Von Alberobello über Manduria nach Lecce

    Heute verlassen wir Alberobello und machen uns auf den Weg nach Manduria, wo wir die Altstadt bei einem Spaziergang erkunden. Manduria ist besonders für die Primitivotraube bekannt. Im Museo del Vino Primitivo erfahren wir alles über diesen berühmten Wein und können uns bei einer Weinprobe selbst von der Qualität überzeugen. Dazu verköstigen wir verschiedene apulische Kleinigkeiten ─ was für ein Genuss! Unser Hotel erreichen wir in der Perle des apulischen Barock: Lecce. Am Nachmittag fahren wir in die Altstadt und erleben eine ganz besondere Stadtbesichtigung: »Lecce by night« ─ ein einmaliges Erlebnis! 125 km (F, A)

    7. Tag: Galatina, Soleto und Corigliano d´Otranto

    Der heutige Ausflug führt uns zunächst in die Kunststadt Galatina mit der freskengeschmückten Basilica Santa Caterina. Weiter geht es in das Herz der Grecìa Salentina. Dabei handelt es sich um elf Gemeinden, bei denen noch Spuren des aus dem Altgriechisch stammenden lokalen Dialekts Griko vorhanden sind. Der kleine Ort Soleto galt ehemals als Hochburg der salentinischen Hexenkultur und beim Bau des Glockenturms Guglia di Raimondello soll der Teufel persönlich mitgeholfen haben. Atemberaubend ist hier die freskenreiche byzantinische Stephanuskirche. Nach der Mittagspause geht es in den hübschen Nachbarort Corigliano d´Otranto, der für seine Trüffel bekannt und außerdem, ebenso wie Alberobello, mit der »Bandiera Arancione« ausgezeichnet ist. Zum Abschluss treffen wir uns in Nardo mit einem Vertreter der Initiative »Sfruttazero«. Sie setzt sich für die Rechte von Migranten ein, die als billige Arbeitskräfte ausgenutzt werden. 120 km (F, A)

    8. Tag: Abreise

    Je nach Zeitpunkt Ihrer Abreise können Sie nach dem Frühstück noch das eine oder andere Andenken erstehen. Oder haben Sie sich für mehr Urlaub danach entschieden? Dann haben Sie noch mehr Zeit, Lecce und die Umgebung zu entdecken. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, P=Picknick, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Air Dolomiti (EN) ab München oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Bari*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Wanderung entlang des längsten Aquädukts Europas
      • Stadtbesichtigung “Lecce by night”
      • Gemeinden der Grecìa Salentina: Soleto und Corigliano d´Otranto
    • Besichtigungen mit Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
    • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 1xPicknick, 1x Mittagessen, 7x Abendessen
    • Picknick im Naturschutzgebiet Bosco Selva
    • Mittagessen auf einem ökologisch geführten Bauernhof
    • Weinprobe mit lokalen Snacks in Manduria
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 10 Personen. Preis p. P.

    Matera und Grottaglie (3. Tag) € 80
    Castel del Monte und Gravina in Puglia (5. Tag) € 80

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Alberobello 5 Ramapendula
    Lecce 2 Arthotel & Park

    Hotel Ramapendula

    Das mit dem EU Ecolabel zertifizierte 4-Sterne-Hotel liegt optimal am Rand der Stadt. So gelangen Sie in nur 10 Minuten zu Fuß in die Altstadt von Alberobello. Eine wunderschöne Gartenanlage mit Außenpool (nur im Sommer geöffnet) sorgt für Entspannung. Das Restaurant bietet mit typisch apulischen Gerichten höchsten Genuss. Die 61 Zimmer sind geräumig, komfortabel und elegant eingerichtet und verfügen über Klimaanlage, Telefon, Sat.-TV und Föhn. WLAN steht Ihnen im kompletten Hotel kostenfrei zur Verfügung.

    Arthotel & Park

    Das 4-Sterne-Designhotel ist komplett aus Materialien der Region, wie dem Lecceser Stein, gebaut und liegt ruhig am Rand von Lecce. Eine weitläufige Gartenanlage und ein Außenpool (nur im Sommer geöffnet) sorgen für Abkühlung und Entspannung. Auch ein SPA-Bereich steht Ihnen zur Verfügung (gegen Gebühr). Alle 55 Zimmer sind elegant und modern eingerichtet und mit Sat.-TV, Radio, Klimaanlage, Minibar und Föhn ausgestattet. WLAN steht Ihnen in den öffentlichen Bereichen des Hotels kostenlos zur Verfügung. Auch dieses Hotel ist mit dem EU Ecolabel zertifiziert.

    Nachhaltiges Reisen

    Bei dieser Reise führt Sie Ihr Reiseleiter in die Philosophie und die Umsetzung der nachhaltigen Umwelt- und Sozialprojekte vor Ort ein. Genießen Sie Speisen aus lokalen Produkten und diskutieren Sie mit Vertretern eines Vereins, der sich gegen die Ausnutzung von Migranten einsetzt. Sie wohnen in Hotels, die mit dem EU Ecolabel ausgezeichnet sind.

    Nach oben
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +7
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +8
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +9
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +10
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +11
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +12
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +13
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +14
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +15
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Italien grenzt im Westen an Frankreich, im Norden an die Schweiz und Österreich, im Osten an Slowenien und wird im Südwesten, Süden und Südosten vom Mittelmeer eingerahmt.

    Zu Italien gehören auch die beiden großen Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien.

    Fläche: 301.302 km².

    Verwaltungsstruktur: 20 Regionen; Sonderstatus für die 5 Regionen Aostatal, Friaul-Julisch-Venetien, Sardinien, Sizilien, Trentino-Südtirol.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 60,8 Millionen

    Städte:

    Rom (Hauptstadt) ca. 2,7 Millionen (mit Vororten ca. 4,4 Millionen)

    Mailand ca. 1,25 Millionen

    Neapel ca. 947.800

    Turin ca. 872.800

    Palermo ca. 653.200

    Genua ca. 591.800

    Bologna ca. 375.900

    Florenz ca. 355.300

    Bari ca. 316.700

    Catania ca. 293.500

    Venedig ca. 264.000

    Verona ca. 254.600

    Messina ca. 240.100

    Triest ca. 202.500

    Sprache

    Die Landessprache ist Italienisch. In einigen Gebieten wird Deutsch bzw. Französisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).

    Stromspannung

    Meist 220/230 Volt. Schukostecker können oft nicht verwendet werden. Deswegen empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Italien ist 0039. Beim Telefonieren nach Italien vom Ausland aus muss die 0 der Ortsnetzziffer des entsprechenden Ortes mitgewählt werden, z.B. nach Rom lautet die Vorwahl 0039 06. Bei Ortsgesprächen innerhalb Italiens muss ebenfalls die Vorwahl mitgewählt werden.

    Von Italien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Die Direktwahl nach Deutschland ist nur aus Telefonzellen mit orangerotem Telefonhörer-Symbol möglich. Die meisten Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten, die an Tankstellen, in Bars und Restaurants oder an Zeitungskiosken gekauft werden können.

    NOTRUFNUMMERN: Notruf (Carabinieri) 112 oder Polizei 113, Unfallrettung 118, Feuerwehr 115, Waldbrände 15 15, Seenotrettungsdienst 15 30.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Italien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .it

    Feiertage

    Im Jahr 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    6. Januar (Dreikönigstag)

    17. April (Ostermontag)

    25. April (Tag der Befreiung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    2. Juni (Nationalfeiertag)

    29. Juni (St. Peter und Paul; Feiertag nur in Rom)

    15. August (Mariä Himmelfahrt; Ferragosto)

    1. November (Allerheiligen)

    7. Dezember (St. Ambrosius; Feiertag nur in Mailand)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    26. Dezember (Stephanstag)

    Die Hauptferienzeit ist von Mitte Juli bis Ende August (einige Betriebe schließen im August), zwischen Weihnachten und Neujahr sowie rund um Ostern. Brückentage werden auch gern für ein verlängertes Wochenende genutzt.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Do 8.30-13.30, 15-16 Uhr, Fr 8.30-13.30, 14.45-15.45 Uhr, oft auch Sa Vormittag.

    Büros: Mo bis Fr 8.30-12.30, 13.30-17.30 Uhr.

    Geschäfte: werktags 8.30-12.30 Uhr (Süditalien 9-13 Uhr), 15.30-19.30 Uhr (Süditalien 16-20 Uhr). In den Städten Norditaliens gibt es einen Trend zu durchgehenden Öffnungszeiten. In Süditalien sind die Lebensmittelgeschäfte in der Sommerperiode geöffnet von 7.30-13.30, 17.30-20 Uhr. Die Läden sind meistens montags einen halben Tag geschlossen.

    Kleidung

    Während der Sommermonate braucht man leichte Sommerkleidung. Im Herbst und Frühjahr sollte man Übergangskleidung mitnehmen. Im Winter benötigt man Wollsachen, warme Mäntel und gutes Schuhwerk. Auch einen Regenmantel oder eine Regenjacke sollte man unbedingt dabeihaben.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels