Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +7 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +8 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +9 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +10 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +11

Traumhafte Amalfitana und dolce vita in Kampanien

8-Tage-Erlebnisreise ab € 995,- /  € 825,-

Wir erkunden bei dieser Reise das unbekannte Südkampanien! Neben den Höhepunkten am Golf von Neapel und der Amalfiküste entdecken wir auch noch unbekannte Orte wie Cava de´ Tirreni, Vietri Sul Mare und Benevent! Lassen wir uns von dieser wunderschönen Region und der traumhaften Landschaft verzaubern!

  • Hotel mitten in Cava de Tirreni
  • Kostprobe in einem Weingut bei Benevent
  • Im Garten der Villa Rufolo

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Neapel*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Rückreisetag*
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Keramikstadt Vietri sul Mare
    • Ausgrabungsstätte Paestum
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Italien

    Traumhafte Amalfitana und dolce vita in Kampanien

    8-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Cava de´ Tirreni
    • 2. Tag
      »Bologna des Südens« und Keramik in Vietri
    • 3. Tag
      Benevent und Weinverkostung
    • 4. Tag
      Lust auf das mittelalterliche Salerno?
    • 5. Tag
      Paestum: eine griechische Stadt in Italien
    • 6. Tag
      Traumhafte Ausblicke entlang der Amalfitana
    • 7. Tag
      Pompeji und Vesuv gefällig?
    • 8. Tag
      Rückflug nach Deutschland
    Traumhafte Amalfitana und dolce vita in Kampanien
    Wir erkunden bei dieser Reise das unbekannte Südkampanien! Neben den Höhepunkten am Golf von Neapel und der Amalfiküste entdecken wir auch noch unbekannte Orte wie Cava de´ Tirreni, Vietri Sul Mare und Benevent! Lassen wir uns von dieser wunderschönen Region und der traumhaften Landschaft verzaubern!
    1. Tag
    Anreise nach Cava de´ Tirreni
    Sie fliegen nach Neapel und fahren vorbei am Vesuv und den Hängen der Monti Lattari nach Cava de´ Tirreni. Unterwegs genießen Sie den Ausblick auf den Golf von Neapel und seine vorgelagerten Inseln Capri und Ischia. Cava de´ Tirreni selbst liegt etwa 180 Meter über dem Meeresspiegel und nur etwa drei Kilometer von der Amalfitanischen Küste entfernt. Ideal für die bevorstehenden Ausflüge in diese wunderbare Region. (A)
    2. Tag
    »Bologna des Südens« und Keramik in Vietri
    Nach dem Frühstück entdecken wir zunächst bei einem gemeinsamen Spaziergang den mittelalterlichen Stadtkern von Cava de´ Tirreni. Die pittoresken Bogengänge haben der Stadt den Beinamen »Bologna des Südens« eingebracht. Natürlich besuchen wir auch die berühmte Abtei Santissima Trinità aus dem elften Jahrhundert, die in malerischer Umgebung inmitten einer Bergkette unweit der Altstadt liegt. Neben dem Kloster sehen wir auch die elegante Barockkirche und das Abteimuseum, in dem die Schätze des Klosters aufbewahrt werden. Am Nachmittag besichtigen wir den wunderschön gelegenen Ort Vietri Sul Mare im Bonea-Tal. Der Ort ist weltberühmt für seine Keramik. Bewundern wir diese an den Majolikakuppeln auf den vielen Kirchen gemeinsam. 25 km (F, A)
    3. Tag
    Benevent und Weinverkostung
    Das heutige Tagesziel Benevent wartet mit einer langen Geschichte auf. Aus der römischen Zeit steht noch heute der imposante Trajansbogen als Wahrzeichen der Stadt. Auch das prunkvolle Theater aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus erzählt von dieser Zeit. Ein echter Geheimtipp des Ortes ist die kleine Kirche Santa Sofia aus dem achten Jahrhundert. Bestaunen wir den kreisrunden Zentralraum mit den sternförmig gezackten Nischen und den drei sich anschließenden Apsiden, die noch Teile der originalen Fresken aus dem neunten Jahrhundert vorweisen. Später lassen wir den Tag bei einem Glas Wein im Rahmen einer Besichtigung eines Weingutes ganz in der Nähe des Ortes ausklingen. 170 km (F, A)
    4. Tag
    Lust auf das mittelalterliche Salerno?
    Sie haben die Möglichkeit bei einem optionalen Ausflug in das Mittelalter zu reisen! Die wunderschöne Stadt Salerno verfügt über einen typisch mittelalterlichen Stadtkern mit der Hauptstraße Via dei Mercanti und viele enge Straßen, die mit verschiedenen Geschäften, Palästen und Kirchen gesäumt sind. Bei einem Stadtrundgang erkunden wir auch den Dom aus dem elften Jahrhundert, ein Meisterwerk normannischer Architektur. Wir lassen uns von dem Bogenatrium, der eleganten Loggia mit Intarsiendekorationen und dem romanischen Kampanile beeindrucken! Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es lohnt sich ein Besuch bei einem der interessantesten topografischen Museen von Kampanien, dem Museo Archeologico Provinciale. Oder flanieren Sie auf einer der längsten Seepromenaden von Italien! Wenn Sie den Tag lieber entspannter angehen möchten, dann durchstöbern Sie doch die wunderschöne Altstadt von Cava de´ Tirreni auf eigene Faust! 15 km (F, A)
    5. Tag
    Paestum: eine griechische Stadt in Italien
    Heute entdecken wir eine griechische Stadt mitten in Italien! Bei einem Rundgang durch die Ruinenstätte Paestum sehen wir drei mächtige Tempel, die die prächtigsten Zeugnisse der griechischen Kultur im südlichen Italien darstellen. Mitten im Tempelfeld liegt ein Museum, das eine bedeutende Sammlung griechischer Artefakte wie den »Taucher« beherbergt. Nach so viel Geschichte können Sie den Tag entspannt mit einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein ausklingen lassen! 120 km (F, A)
    6. Tag
    Traumhafte Ausblicke entlang der Amalfitana
    Ein weiterer Höhepunkt unserer Reise: Auf der kurvenreichen Fahrt entlang einer der schönsten Panoramastraßen der Welt werden wir aus dem Staunen und Fotografieren nicht mehr heraus kommen. Wie bewundern die beeindruckende Küstenlandschaft und lassen uns von den wunderschönen Städten entlang der Küste verzaubern. In Amalfi besichtigen wir den Dom und das Kloster »Chiostro del Paradiso«. Auch das Hinterland kann sich sehen lassen. Zwischen Wein- und Zitronenhainen liegt Ravello als eine Oase der Ruhe. Wir entspannen nach der Besichtigung des Domes bei einem wunderbaren Ausblick auf den Golf von Salerno in den Gartenanlagen der Villa Rufolo. 100 km (F, A)
    7. Tag
    Pompeji und Vesuv gefällig?
    Auch der heutige Programmpunkt sollte bei einer Reise nach Südkampanien nicht fehlen. Entdecken Sie im Rahmen eines optionalen Ausfluges den imposanten Vesuv und das geschichtsträchtige Pompeji. Wir besichtigen zunächst die berühmte Stadt Pompeji, die im Jahre 79 nach Christus nach dem Ausbruch des Vesuv verschüttet wurde. Die beeindruckenden Tempel, Tore und Theater versetzen uns in die Zeit, als Pompeji eine blühende Provinzhauptstadt war. Sowohl das Leben in der damaligen Zeit als auch die Momentaufnahme des Untergangs wurden unter einer meterhohen Schicht aus Asche und Bimsstein für die Nachwelt konserviert, so dass wir heute auf eindrucksvolle Art und Weise einen Blick in die Vergangenheit werfen können. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus einen Großteil des Weges hinauf zum Vesuv. Das letzte Stück bis zum Krater müssen wir allerdings zu Fuß zurücklegen. Der Aufstieg ist ein wenig anstrengend, aber oben angekommen wird unsere Mühe mit einem fantastischen Ausblick belohnt! Bitte achten Sie für den Aufstieg auf festes Schuhwerk. Sie haben den Vesuv oder Pompeji schon gesehen oder einfach Lust auf einen freien Tag? Kein Problem, das Hotel und die Umgebung bieten Ihnen viele Möglichkeiten. 85 km (F, A)
    8. Tag
    Rückflug nach Deutschland
    Sie verlassen die Region Südkampanien. Die Eindrücke der höchst abwechslungsreichen Landschaft und der Erlebnisse der letzten Tage werden Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben. Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Cava de´ Tirreni

    Sie fliegen nach Neapel und fahren vorbei am Vesuv und den Hängen der Monti Lattari nach Cava de´ Tirreni. Unterwegs genießen Sie den Ausblick auf den Golf von Neapel und seine vorgelagerten Inseln Capri und Ischia. Cava de´ Tirreni selbst liegt etwa 180 Meter über dem Meeresspiegel und nur etwa drei Kilometer von der Amalfitanischen Küste entfernt. Ideal für die bevorstehenden Ausflüge in diese wunderbare Region. (A)

    2. Tag: »Bologna des Südens« und Keramik in Vietri

    Nach dem Frühstück entdecken wir zunächst bei einem gemeinsamen Spaziergang den mittelalterlichen Stadtkern von Cava de´ Tirreni. Die pittoresken Bogengänge haben der Stadt den Beinamen »Bologna des Südens« eingebracht. Natürlich besuchen wir auch die berühmte Abtei Santissima Trinità aus dem elften Jahrhundert, die in malerischer Umgebung inmitten einer Bergkette unweit der Altstadt liegt. Neben dem Kloster sehen wir auch die elegante Barockkirche und das Abteimuseum, in dem die Schätze des Klosters aufbewahrt werden. Am Nachmittag besichtigen wir den wunderschön gelegenen Ort Vietri Sul Mare im Bonea-Tal. Der Ort ist weltberühmt für seine Keramik. Bewundern wir diese an den Majolikakuppeln auf den vielen Kirchen gemeinsam. 25 km (F, A)

    3. Tag: Benevent und Weinverkostung

    Das heutige Tagesziel Benevent wartet mit einer langen Geschichte auf. Aus der römischen Zeit steht noch heute der imposante Trajansbogen als Wahrzeichen der Stadt. Auch das prunkvolle Theater aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus erzählt von dieser Zeit. Ein echter Geheimtipp des Ortes ist die kleine Kirche Santa Sofia aus dem achten Jahrhundert. Bestaunen wir den kreisrunden Zentralraum mit den sternförmig gezackten Nischen und den drei sich anschließenden Apsiden, die noch Teile der originalen Fresken aus dem neunten Jahrhundert vorweisen. Später lassen wir den Tag bei einem Glas Wein im Rahmen einer Besichtigung eines Weingutes ganz in der Nähe des Ortes ausklingen. 170 km (F, A)

    4. Tag: Lust auf das mittelalterliche Salerno?

    Sie haben die Möglichkeit bei einem optionalen Ausflug in das Mittelalter zu reisen! Die wunderschöne Stadt Salerno verfügt über einen typisch mittelalterlichen Stadtkern mit der Hauptstraße Via dei Mercanti und viele enge Straßen, die mit verschiedenen Geschäften, Palästen und Kirchen gesäumt sind. Bei einem Stadtrundgang erkunden wir auch den Dom aus dem elften Jahrhundert, ein Meisterwerk normannischer Architektur. Wir lassen uns von dem Bogenatrium, der eleganten Loggia mit Intarsiendekorationen und dem romanischen Kampanile beeindrucken! Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es lohnt sich ein Besuch bei einem der interessantesten topografischen Museen von Kampanien, dem Museo Archeologico Provinciale. Oder flanieren Sie auf einer der längsten Seepromenaden von Italien! Wenn Sie den Tag lieber entspannter angehen möchten, dann durchstöbern Sie doch die wunderschöne Altstadt von Cava de´ Tirreni auf eigene Faust! 15 km (F, A)

    5. Tag: Paestum: eine griechische Stadt in Italien

    Heute entdecken wir eine griechische Stadt mitten in Italien! Bei einem Rundgang durch die Ruinenstätte Paestum sehen wir drei mächtige Tempel, die die prächtigsten Zeugnisse der griechischen Kultur im südlichen Italien darstellen. Mitten im Tempelfeld liegt ein Museum, das eine bedeutende Sammlung griechischer Artefakte wie den »Taucher« beherbergt. Nach so viel Geschichte können Sie den Tag entspannt mit einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein ausklingen lassen! 120 km (F, A)

    6. Tag: Traumhafte Ausblicke entlang der Amalfitana

    Ein weiterer Höhepunkt unserer Reise: Auf der kurvenreichen Fahrt entlang einer der schönsten Panoramastraßen der Welt werden wir aus dem Staunen und Fotografieren nicht mehr heraus kommen. Wie bewundern die beeindruckende Küstenlandschaft und lassen uns von den wunderschönen Städten entlang der Küste verzaubern. In Amalfi besichtigen wir den Dom und das Kloster »Chiostro del Paradiso«. Auch das Hinterland kann sich sehen lassen. Zwischen Wein- und Zitronenhainen liegt Ravello als eine Oase der Ruhe. Wir entspannen nach der Besichtigung des Domes bei einem wunderbaren Ausblick auf den Golf von Salerno in den Gartenanlagen der Villa Rufolo. 100 km (F, A)

    7. Tag: Pompeji und Vesuv gefällig?

    Auch der heutige Programmpunkt sollte bei einer Reise nach Südkampanien nicht fehlen. Entdecken Sie im Rahmen eines optionalen Ausfluges den imposanten Vesuv und das geschichtsträchtige Pompeji. Wir besichtigen zunächst die berühmte Stadt Pompeji, die im Jahre 79 nach Christus nach dem Ausbruch des Vesuv verschüttet wurde. Die beeindruckenden Tempel, Tore und Theater versetzen uns in die Zeit, als Pompeji eine blühende Provinzhauptstadt war. Sowohl das Leben in der damaligen Zeit als auch die Momentaufnahme des Untergangs wurden unter einer meterhohen Schicht aus Asche und Bimsstein für die Nachwelt konserviert, so dass wir heute auf eindrucksvolle Art und Weise einen Blick in die Vergangenheit werfen können. Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus einen Großteil des Weges hinauf zum Vesuv. Das letzte Stück bis zum Krater müssen wir allerdings zu Fuß zurücklegen. Der Aufstieg ist ein wenig anstrengend, aber oben angekommen wird unsere Mühe mit einem fantastischen Ausblick belohnt! Bitte achten Sie für den Aufstieg auf festes Schuhwerk. Sie haben den Vesuv oder Pompeji schon gesehen oder einfach Lust auf einen freien Tag? Kein Problem, das Hotel und die Umgebung bieten Ihnen viele Möglichkeiten. 85 km (F, A)

    8. Tag: Rückflug nach Deutschland

    Sie verlassen die Region Südkampanien. Die Eindrücke der höchst abwechslungsreichen Landschaft und der Erlebnisse der letzten Tage werden Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben. Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa (LH) ab München oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Neapel*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Rückreisetag*
    • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Keramikstadt Vietri sul Mare
      • Ausgrabungsstätte Paestum
    • Besichtigungen mit Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder
    • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 7x Abendessen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 6 Personen. Preis p. P.

    Salerno (4. Tag) € 25
    Pompeji und der Vesuv (7. Tag) € 89

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihr Hotel

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Cava de’ Tirreni 7 Victoria Maiorino

    Hotel Victoria Maiorino

    Das familiengeführte Hotel legt sehr viel Wert auf Tradition und Gastfreundlichkeit. Im Restaurant werden vorrangig regionale Produkte für eine typisch mediterrane Küche verwendet. Die 40 Zimmer verfügen über Balkon, Klimaanlage, Telefon, Bad, Sat.-TV, Föhn und Minibar. WLAN ist im Gebäude kostenlos verfügbar. Nicht weit entfernt vom Hotel lädt die Altstadt mit vielen schönen Restaurants sowie ruhigen Gärten zum Verweilen und Entspannen ein.

    Nach oben
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +7
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +8
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +9
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +10
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +11
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +12
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +13
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +14
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +15
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Italien grenzt im Westen an Frankreich, im Norden an die Schweiz und Österreich, im Osten an Slowenien und wird im Südwesten, Süden und Südosten vom Mittelmeer eingerahmt.

    Zu Italien gehören auch die beiden großen Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien.

    Fläche: 301.302 km².

    Verwaltungsstruktur: 20 Regionen; Sonderstatus für die 5 Regionen Aostatal, Friaul-Julisch-Venetien, Sardinien, Sizilien, Trentino-Südtirol.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 60,8 Millionen

    Städte:

    Rom (Hauptstadt) ca. 2,7 Millionen (mit Vororten ca. 4,4 Millionen)

    Mailand ca. 1,25 Millionen

    Neapel ca. 947.800

    Turin ca. 872.800

    Palermo ca. 653.200

    Genua ca. 591.800

    Bologna ca. 375.900

    Florenz ca. 355.300

    Bari ca. 316.700

    Catania ca. 293.500

    Venedig ca. 264.000

    Verona ca. 254.600

    Messina ca. 240.100

    Triest ca. 202.500

    Sprache

    Die Landessprache ist Italienisch. In einigen Gebieten wird Deutsch bzw. Französisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).

    Stromspannung

    Meist 220/230 Volt. Schukostecker können oft nicht verwendet werden. Deswegen empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Italien ist 0039. Beim Telefonieren nach Italien vom Ausland aus muss die 0 der Ortsnetzziffer des entsprechenden Ortes mitgewählt werden, z.B. nach Rom lautet die Vorwahl 0039 06. Bei Ortsgesprächen innerhalb Italiens muss ebenfalls die Vorwahl mitgewählt werden.

    Von Italien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Die Direktwahl nach Deutschland ist nur aus Telefonzellen mit orangerotem Telefonhörer-Symbol möglich. Die meisten Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten, die an Tankstellen, in Bars und Restaurants oder an Zeitungskiosken gekauft werden können.

    NOTRUFNUMMERN: Notruf (Carabinieri) 112 oder Polizei 113, Unfallrettung 118, Feuerwehr 115, Waldbrände 15 15, Seenotrettungsdienst 15 30.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Italien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .it

    Feiertage

    Im Jahr 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    6. Januar (Dreikönigstag)

    17. April (Ostermontag)

    25. April (Tag der Befreiung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    2. Juni (Nationalfeiertag)

    29. Juni (St. Peter und Paul; Feiertag nur in Rom)

    15. August (Mariä Himmelfahrt; Ferragosto)

    1. November (Allerheiligen)

    7. Dezember (St. Ambrosius; Feiertag nur in Mailand)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    26. Dezember (Stephanstag)

    Die Hauptferienzeit ist von Mitte Juli bis Ende August (einige Betriebe schließen im August), zwischen Weihnachten und Neujahr sowie rund um Ostern. Brückentage werden auch gern für ein verlängertes Wochenende genutzt.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Do 8.30-13.30, 15-16 Uhr, Fr 8.30-13.30, 14.45-15.45 Uhr, oft auch Sa Vormittag.

    Büros: Mo bis Fr 8.30-12.30, 13.30-17.30 Uhr.

    Geschäfte: werktags 8.30-12.30 Uhr (Süditalien 9-13 Uhr), 15.30-19.30 Uhr (Süditalien 16-20 Uhr). In den Städten Norditaliens gibt es einen Trend zu durchgehenden Öffnungszeiten. In Süditalien sind die Lebensmittelgeschäfte in der Sommerperiode geöffnet von 7.30-13.30, 17.30-20 Uhr. Die Läden sind meistens montags einen halben Tag geschlossen.

    Kleidung

    Während der Sommermonate braucht man leichte Sommerkleidung. Im Herbst und Frühjahr sollte man Übergangskleidung mitnehmen. Im Winter benötigt man Wollsachen, warme Mäntel und gutes Schuhwerk. Auch einen Regenmantel oder eine Regenjacke sollte man unbedingt dabeihaben.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels