Besonders sensibel unterwegs.

Seit 2011 bietet Gebeco die „nachhaltigen Reisen“ an, die sich den verschiedenen Aspekten der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit verschrieben haben. So besuchen die Gäste lokale Hilfsprojekte, wohnen häufig in zertifizierten Öko-Hotels und Lodges, bewegen sich zum Beispiel mit der Bahn im Land fort anstelle Inlandsflüge zu nutzen oder reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ziel dabei: Ohne Einschränkung für den Reisenden einen Beitrag zum umweltverträglichen Tourismus zu leisten.