Malta: Garantiert ein einzigartiges Erlebnis

Malta: Garantiert ein einzigartiges Erlebnis

  • Überblick
  • Malta Reisen
  • Valletta
  • Höhepunkte
  • Typisch Malta!

Malta: Geheimtipp im Mittelmeer

Ihr Reiseziel für September und Oktober 2019

Im Herzen des Mittelmeers gelegen ist Malta zusammen mit ihren kleinen Schwesterinseln Gozo und Comino ein ideales Reiseziel für alle, die Abwechslung im Urlaub lieben. Die außergewöhnliche Natur macht Aktivitäten wie Wandern zu einem echten Vergnügen. Ein reiches kulturelles Erbe lädt zu spannenden Erkundungen ein. Dabei gibt es zahlreiche antike Stätten und eine über die Jahrhunderte geprägte Architektur zu entdecken.

Malta vereint eine einzigartige Mischung aus mediterranen, orientalischen und britischen Einflüssen, die sich auch in den kulinarischen Genüssen widerspiegelt. Dank traumhafter Buchten und dem warmen Mittelmeerklima lässt sich im kleinsten EU-Land zudem hervorragend entspannen.

Kurzfristig buchen - optionaler Ausflug geschenkt!

Malta ist ein hervorragendes Reiseziel, um den Sommer zu verlängern. Unser Angebot für Sie: Für jede Malta-Reise mit Abreisetermin bis 30.10.2019 schenken wir Ihnen bei Buchung bis zum 31.08.2019 einen optionalen Ausflug.

Um welchen Ausflug es sich handelt und unsere garantierten Abreisetermine für September und Oktober finden Sie unter dem Punkt "Malta Reisen" auf dieser Seite!

Copyright Bild: viewingmalta


Garantierte Termine für Herbst 2019

Wir schenken Ihnen einen optionalen Ausflug!

Malta und Gozo auf einer Gruppenreise erleben: Für alle Reisen mit Abreisetermin bis 31.10.2019 schenken wir Ihnen bei Buchung bis 31.08.2019 einen optionalen Ausflug. Auf der Reise "Malta und Gozo zum Kennenlernen" ist das die abendliche Lichterfahrt. Auf der Reise "Mediterranes Doppel - Malta und Gozo ausführlich entdecken" ist es der Wanderausflug auf Gozo. Bei Buchung können Sie diese ohne Aufpreis dazu wählen.

Sie möchten erst im nächsten Jahr nach Malta reisen? Selbstverständlich sind auch viele Termine für 2020 bereits buchbar!

Malta Reisen im September

Malta und Gozo zum Kennenlernen
8 Tage Erlebnisreise
Malta

Malta und Gozo zum Kennenlernen

  • Valletta intensiv erkunden
  • Tagesausflug nach Gozo
  • Steinmetzhandwerk hautnah erleben
z.B. 15.09.2019 22.09.2019
Reise ansehen
ab € 1,145 inkl. Anreise

Malta Reisen im Oktober

Mediterranes Doppel ─ Malta und Gozo ausführlich entdecken
10 Tage Dr. Tigges Studienreise
Malta

Mediterranes Doppel ─ Malta und Gozo ausführlich entdecken

  • Vier Tage auf der grünen Insel Gozo
  • Valletta: Hauptstadt der Kreuzritter
  • Mittagessen auf einer ökologischen Weinfarm
z.B. 11.10.2019 20.10.2019
Reise ansehen
ab € 1,395 inkl. Anreise
Malta und Gozo zum Kennenlernen
8 Tage Erlebnisreise
Malta

Malta und Gozo zum Kennenlernen

  • Valletta intensiv erkunden
  • Tagesausflug nach Gozo
  • Steinmetzhandwerk hautnah erleben
z.B. 06.10.2019 13.10.2019
Reise ansehen
ab € 1,125 inkl. Anreise

Die Hauptstadt Valletta

``Die Schöne und das Meer``

TaLiesse Church Valetta Malta
Bild Copyright: Andreas Hub

Valletta ist die älteste, auf dem Reißbrett geplante Stadt Europas und wurde nach dem Großmeister Jean Parisot de Valette benannt, der im März 1566 den Grundstein legte. Valletta verfügte bereits damals über sehr moderne Abwasserkanäle und eine durchdachte Müllentsorgung. Die Stadt besteht immer noch in ihrer ursprünglichen Struktur: schmale Gassen, Barockfassaden, Wappen, Heiligenstatuen, Holzbalkone, prächtige Springbrunnen und Denkmäler. Voller Pracht ist auch die St. John’s Co-Kathedrale, ehemalige Konventskirche der Ritter, die wahrscheinlich zu den kunstvollsten Kirchen der Welt gezählt werden kann.

Naturhafen und UNESCO-Weltkulturerbe

Vallettas „Grand Harbour“ ist ein Naturhafen, der immer schon als Kulisse der maltesischen Geschichte gedient hat. Heute umrahmt von denkmalgeschützten Gebäuden, wurde er bereits in römischer Zeit und von den Johannitern als Drehkreuz für den Handel genutzt. Mit seinen steilen Straßen, Barockgebäuden, Palazzi, kleinen Geschäften und den Häusern mit den typischen Balkonen hat Valletta einen ganz eigenen Charme, den man nirgendwo sonst in Europa findet.

Malta Three Cities
Bild Copyright: viewingmalta

Gegenüber von Valletta befinden sich die „Three Cities“ Vittoriosa, Senglea und Cospicua sowie einige kleinere, schmale Buchten wie Rinella, Kalkara, Dockyard Creek und French Creek. Das Gesamtmonument Valletta zählt seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Vallettas einzigartige Atmosphäre, die zahlreichen Bauwerke, Museen, Geschäfte, erstklassigen Hotels, Cafés und Restaurants garantieren einen abwechslungsreichen Aufenthalt - sei es ein Tagesausflug im Rahmen eines Malta-Urlaubs oder ein Städtetrip.

Ausflugstipps und Sehenswertes

Erleben Sie Maltas Höhepunkte

Marsaxlokk

Malta Traditionelle Boote Marsaxlokk
Bild Copyright: viewingmalta

Ein pittoreskes kleines Fischerdörfchen an der Südost-Küste Maltas. Hier sehen Sie zahlreiche der typisch maltesischen Fischerboote namens „Luzzu“, deren bunte Farbgebung noch auf die Phönizier zurückgeht. Viele gute Fischrestaurants entlang der Promenade.

Mdina

Malta Mdina
Bild Copyright: viewingmalta

Maltas alte Hauptstadt wird mit ihren schattigen schmalen Gassen, die stark an arabische Städte erinnern, auch „Die stille Stadt“ genannt. Die autofreie Stadt, in der heute nur ca. 400 Menschen wohnen, hat nichts von ihrer Anmut und besonderen, ruhigen Atmosphäre verloren und zählt heute zu den touristischen Höhepunkten Maltas.

Anchor Bay

Malta Anchor Bay
Bild Copyright: viewingmalta

Schön ist es auch an der Anchor Bay - und zugleich etwas skurril. Das Panorama der Bucht ist filmreif und so wurden Teile der Popeye-Verfilmung von 1979 hier gedreht. Zu diesem Zweck wurde das pittoreske Popeye-Village – ein neufundländisches Dorf – angelegt, das heute noch steht und besichtigt werden kann.

Gozo

Ta-Pinu Church Gozo Malta
Bild Copyright: MTA

Auch die kleine Nachbarinsel Gozo ist einen Besuch wert. Ihre Hauptstadt Victoria wird auf Maltesisch auch „Rabat“ genannt. Die Zitadelle, die im 8. Jhdt. n. Chr. von den Arabern erstmalig befestigt wurde, ist schon von weitem durch ihre eindrucksvolle Festungsmauer zu erkennen. Sie ist das Wahrzeichen Victorias. Wandelt man auf ihren Mauern, bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die ganze Insel.

Sprache, Geschichte und Kultur

``Kif int? Bongu! Bonswa! Grazzi! Saħħa!``

...so erkundigen Malteser sich in ihrer Landessprache nach dem Befinden, wünschen einen guten Tag oder guten Abend, bedanken und verabschieden sich. Diese Beispiele spiegeln anschaulich die 7000-jährige, wechselvolle Geschichte der kleinen Insel wider, die von zahlreichen Kulturen besiedelt wurde. Die Wurzeln der maltesischen Sprache sind im Arabischen zu finden Von 870 bis 1090 n. Chr. dauerte die arabische Herrschaft auf Malta. Viele maltesische Ortsnamen stammen aus dieser Zeit. Die Malteserritter, die ab dem Jahr 1530 für rund 240 Jahre lang das Gesicht der Insel prägten und aus den verschiedensten Ländern Europas stammten, hinterließen der maltesischen Sprache ebenfalls Einsprengsel aus dem Französischen oder Spanischen.

Zudem kann Malta die geographische Nähe zu Sizilien nicht verleugnen, was an den vielen italienischen Begriffen ersichtlich wird. Heutzutage ist Malti eine offizielle Amtssprache der Europäischen Union. Die zweite, ebenfalls sehr präsente Sprache des kleinsten EU-Landes ist Englisch - ein Erbe, das Malta in 164 Jahren britischer Kolonialherrschaft hinterlassen wurde. Seit langem schon ist Malta daher auch ein beliebtes Sprachreiseziel, ob für Schul-, Geschäfts- oder Fachenglisch, das in über 40 staatlich lizensierten Sprachschulen gelehrt wird.

Maltesische Küche

Malta Kulinarisch
Malta Kulinarisch

Malta hat eine facettenreiche Küche mit orientalisch-mediterranem Charakter. Frischer Fisch, Oliven, Kapern, Knoblauch, Ziegenkäse und aromatische Kräuter wie Minze, Basilikum und Thymian kommen zum Einsatz. Von Zucchini und Artischocken über Kohl- und Blumenkohl, bis hin zu sonnengereiften Tomaten und Kartoffeln prägt Gemüse das Essen. Gefüllte Kürbisse und Tomaten sowie die reichhaltige Gemüsesuppe Minestra kommen daheim und im Restaurant oft auf den Tisch.

Bild Copyright: Andreas Hub