Die Ausstellung: Schätze Vietnams

Prunkvolle Zepter aus Stein, kostbare Fabelwesen aus Terrakotta, riesige Trommeln aus Bronze. Diese und andere spektakuläre Funde holt die Sonderausstellung „Schätze der Archäologie Vietnams“ erstmals nach Europa.
Die Exponate stammen von historisch bedeutsamen Fundplätzen, wie der Tempelstadt My Son im Dschungel Mittelvietnams und dem Kaiserpalast Thang Long in der Hauptstadt Hanoi, beides UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten.

Schiffswracks, ein 8 Meter hoher begehbarer Tempel, riesige Bronzetrommeln, Bootsgräber, Jadezepter oder kolossale Drachenköpfe: Wer die Ausstellung „Schätze der Archäologie Vietnams“ betritt, geht mitten in Westfalen auf eine ebenso einzigartige wie exotische Zeitreise, die es so in Deutschland noch nicht gegeben hat. Auch die mehr als 400 Exponate decken über zehn Jahrtausende einer faszinierenden Geschichte ab, die von Jadeschmuck aus der Steinzeit, Grabfunden, Pfeilspitzen, Tierkopfohrringen, Kaligraphien, Sagen, einem 2 Meter großen Nachdruck eines Buddhas oder dem Bambuskorb Hồ Chí Minhs über alle Epochen bis in die Gegenwart reicht.

Denn in keinem Land in Südostasien gab es in den letzten Jahrzehnten so viele Ausgrabungen und so viele Museumsneubauten wie in Vietnam. Aus acht Museen des Landes und weiteren Sammlungen, 45 Fundkomplexen und UNESCO-Welterbestätten führt die Sonderausstellung einzigartige archäologische Kostbarkeiten zusammen – darunter mehrere Nationalschätze. Stimmungsvolle Landschaftsbilder, Projektionen, Filme und Installationen begleiten die Besucher bei der Erkundung eines der faszinierendsten Länder Südostasiens im Spannungsfeld der Macht zwischen Indien und China. Dabei stehen sensationelle archäologische Entdeckungen der vergangenen sechs Jahrzehnte im Mittelpunkt, die in Europa bislang nur wenig bekannt sind. Deutsche und vietnamesische Wissenschaftler bringen in dieser Ausstellung in enger Zusammenarbeit Licht in viele bislang vielfach unverstandene Kapitel der Archäologie und Kulturgeschichte Vietnams.



Mehr Informationen


Die Museen

Die Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim

Die Reiss-Engelhorn-Museen (rem) haben sich in den letzten Jahren als international agierender Museumskomplex, herausragender Ausstellungsstandort und bedeutendes Forschungszentrum behauptet. Auf insgesamt 12.600 qm Ausstellungsfläche an 4 Ausstellungsorten erhalten die Besucher ein umfassendes Bild zu den Themen Archäologie, Weltkulture, Fotografie, Kunst- und Kulturgeschichte, Theater- und Literaturgeschichte sowie Musik- und Musikgeschichte. Besonders im Bereich der Archäologie gehören die rem nicht nur zu den bedeutendsten Ausstellungshäusern in Deutschland, sondern in ganz Europa. Über 1,2 Mio. Objekte warten darauf entdeckt zu werden. Spannende Veranstaltungen zu den verschiedenen Ausstellungen runden das Angebot des rem an und machen den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Zur Museums-Homepage



LWL-Museum für Archäologie in Herne

Mit seiner einzigartigen Konzeption und Gestaltung gehört das Westfälische Landesmuseum zu den modernsten Museen in Europa. Entdecken Sie in der 3.000 Quadratmeter großen unterirdischen „Grabungslandschaft“ die spannende Welt der Archäologie. Mindestens einmal jährlich setzt das Museum mit Sonderausstellungen wissenschaftliche und thematische Akzente. Im Fokus stehen dabei nicht nur regionalgeschichtlich bedeutende Themen und Ereignisse, die interdisziplinär aufgearbeitet und präsentiert werden, sondern auch archäologische Ausgrabungen und Schätze internationalen Rangs und kulturhistorische Themen von globaler Bedeutung.

Zur Museums-Homepage



Staatliches Museum für Archäologie in Chemnitz

Auf 3.600 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden 300.000 Jahre Menschheitsgeschichte abgebildet. Das Staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz, kurz genannt smac, ist damit das einzige Museum, das die archäologischen Landesschätze bewahrt. Zugleich ist es das Schaufenster des Landesamtes für Archäologie Sachsen mit seinem Archäologischen Archiv Sachsen. Die Besuchen können auf drei Etagen über 6000 Exponate bestaunen und die Menschheitsgeschichte von der Altsteinzeit bis ins frühe Industriezeitalter entdecken. Erleben Sie so nicht nur die Anfänge der Menschen auf dem Gebiet des heutigen Sachsen, sondern begleiten Sie auch deren Entwicklung.

Zur Museums-Homepage



Ausstellungs-Katalog

Der Ausstellungs-Katalog

Die spannende Geschichte und Kultur Vietnams können Sie auch im Katalog zur Sonderausstellung vertiefend nachlesen. Den Katalog können Sie im Webshop des Museums bestellen.

Zum Webshop