Menschen verbinden

Eine wunderbar grenzenlose und offene Weltgemeinschaft - von dieser positiven Aufbruchstimmung war bereits die Gründung Gebecos im Jahre 1978 geprägt. Schon früh bot die „Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation“ daher Reisen in die damaligen Sowjetrepubliken, nach Kuba, China und in viele andere Länder an. Damals so wie heute sind wir davon überzeugt, dass ein durchdachter Reiseaufbau, der alle Facetten eines Landes berücksichtigt, das Verständnis für Menschen aus fremden Kulturen und deren unterschiedliche Lebensweisen entscheidend fördert. Auf unseren Reisen wird deutlich, was Menschen verbindet und trotz allem Trennenden immer wieder zusammenführt. Besonders die Reiseleitung durch einen hochqualifizierten, zumeist einheimischen Gebeco-Reiseleiter ist dabei ausschlaggebend. Dieser öffnet Türen, hilft bei der Verständigung und vermittelt zwischen den Kulturen.