Tropeninsel Sri Lanka

Tropeninsel Sri Lanka

Reisen finden

Vielfältiges Sri Lanka – eine Rundreise zum Glück

Ist es eine Träne Buddhas? Oder ein Diamant? Oder ist es ein Tropfen, der sich im Indischen Ozean verliert? Viel ist über Sri Lanka geschrieben worden, über eine Insel und einen Staat, der nach Zeiten der Unruhe und des Leids seinen Weg zurückfand auf die touristische Landkarte. Machen wir eine Sri Lanka Rundreise zu den natürlichen und kulturellen Höhepunkten der „ehrenwerten Insel“ und urteilen wir selbst.

Es ist ein wenig unverständlich. Fast alle ausländischen Besucher der Insel landen in Colombo, der Hauptstadt Sri Lankas. Aber nur wenige nehmen sich die Zeit, die Stadt zu entdecken. Sicherlich, es locken viele Highlights bei einer Sri Lanka Rundreise. Aber verweilen wir doch ein wenig, saugen wir das koloniale Flair der Stadt auf. Sri Lanka Rundreise Colombo AmtDer Bahnhof, die ehemalige Standard Chartered Bank, die Cinnamon Gardens, die Gassen der Stadtteile Fort und Pettah. Hinter der lärmenden Fassade der Zwei-Millionen-Einwohner-Stadt offenbart Colombo seinen versteckten Charme. Schnell erkennen wir, dass es die britischen Kolonialherren waren, die diesen Teil der Stadt prägten. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde die Insel erstmals von europäischen „Entdeckern“, in diesem Fall die Portugiesen, betreten. Sie interessierten sich für die natürlichen Rohstoffe der Insel, die man in Europa als Luxusgüter verkaufen konnte und ließen sich in Colombo nieder. Vertrieben wurden die Portugiesen, wie in vielen Regionen Südasiens, im 17. Jahrhundert von den Niederländern und ihrer Ostindischen Handelskompanie. Sie mussten erst 1796 den Briten weichen, die „Ceylon“ den Status einer Kronkolonie verliehen und die Insel bis zur Unabhängigkeit 1948 beherrschten. All dies steht dem kolonialen Colombo ins Gesicht geschrieben. Und wer will, kann, bevor die Sri Lanka Rundreise weiter geht, im Colombo National Museum tiefer in die Geschichte des Landes eintauchen. Es lohnt sich!

Das kulturelle Dreieck

Im Zentrum der Insel liegt auch das kulturelle Herz Sri Lankas. Hier finden sich die alten Königstädte wie Anuradhapura und Polonnaruwa, hier finden wir die Wurzeln des Buddhismus, der Sri Lanka bis heute prägt. Sri Lanka Rundreise Buddhismus StatueSri Lanka gilt vielen als der Inbegriff des traditionellen Theraveda-Buddhismus. Kein geringerer als Mahinda, der Sohn des großen indischen Königs Ashoka, soll den König Anuradhapuras im 3. Jahrhundert vor Christus von der Lehre Buddhas überzeugt haben. Aber auch der Hinduismus fasste Fuß in Sri Lanka, heute folgt jeder achte Bewohner der Insel den vielfältigen religiösen Strömungen, die seit dem 19. Jahrhundert unter diesem Namen zusammengefasst werden. Wie sehr sich im Alltag und der Realität hinduistische und buddhistische Vorstellungen vermischen, lässt sich anhand der vier Schutzgottheiten der Insel Natha, Upulvan, Kataragama und Pattini zeigen, deren Legenden und Mythen Quellen in beiden Glaubensvorstellungen haben.

Am Kloster vom Mihintale, nur 13 Kilometer von Anuradhapura entfernt, kommen wir während unserer Sri Lanka Rundreise der Geburtsstunde des Buddhismus auf der Insel näher. Denn hier ließ sich Mahina Mahathera, der zum Mönch ordinierte Sohn Ashokas, um 250 vor Christus mit einigen Getreuen nieder, um den Buddhismus auf Sri Lanka zu verbreiten. Die Ambasthala Vatadage, die Mangobaum-Stupa, markiert den Ort, an dem Mahinda den König dem ersten verbrieften Intelligenztest der Geschichte unterzog.

Die Wolkenmädchen

Auch wenn man das Halbdunkel der Höhlentempel von Dambulla betritt, gelangt man in die Frühzeit des Buddhismus auf Sri Lanka. Auf mehr als 2.000 Jahre Geschichte blickt das Heiligtum, ein UNESCO Welterbe, zurück. Mehrere tausend Quadratmeter bemalte Wände und unzählige kleine und große Statuen erzählen vom Leben und der Verehrung Buddhas. Ein magischer Moment, der während einer Sri Lanka Rundreise Glückshormone ausschütten kann, die nur noch vom Gefühl übertroffen werden, den Felsen von Sigiriya erklommen zu haben. Die Felsenfestung, die sich aus einem Meer von Palmen erhebt, gehört zu den absoluten Höhepunkten einer jeden Sri Lanka Rundreise. Sri Lanka Rundreise Sigiriya Festung200 Meter ist der Monolith hoch und bietet, wenn man erst einmal oben angekommen ist, Ausblicke bis weit über das 18 Kilometer entfernte Dambulla hinaus. Aber der Grund für den mitunter schweißtreibenden Aufstieg liegt auf etwa halber Höhe hinter einem Felsüberhang verborgen: die Wolkenmädchen. 22 farbenfrohe und barbusige „Apsaras“ sind von den ursprünglich wohl 500 Portraits erhalten. Und bis zu 1.400 Jahre alte Graffitis zeugen von der Erregung, die diese Bilder schon damals bei den Betrachtern erzeugten.

Von Tee und Blumen

Wenn wir während unserer Sri Lanka Rundreise das kulturelle Zentrum der Insel gen Süden verlassen, ändern sich Topographie, Klima und Flora langsam. Es geht hinaus, es wird noch grüner und die Temperaturen angenehm moderat. Kandy liegt auf rund 500 Meter Höhe und ist Heimat des zweitgrößten Botanischen Gartens ganz Asiens, der uns die unglaubliche Vielfalt der tropischen Flora zu Füßen legt. Wer sich am Grün satt gesehen hat, darf Buddhas Zahn nicht verpassen. Denn Kandy beherbergt im Sri Dalada Maligawa mit besagtem Zahn eine der wichtigsten Reliquien des Buddhismus.

Sri Lanka Rundreise TeeplantageGanz anders zeigt sich Nuwara Eliya, die ehemalige Sommerfrische der britischen Kolonialherren. Fast ein wenig britisch unterkühlt kommt die Hill Station unterhalb des höchsten Berges Sri Lankas auf fast 2.000 Meter Höhe daher, mit Golfplätzen, Villen und altehrwürdigen Hotels. Hier ist der richtige Zeitpunkt und Ort, sich dem Thema Tee zu widmen. Denn mit den Briten kam auch der Anbau von Tee ins damalige Ceylon. Der Schotte James Taylor gründete 1866 die erste Plantage auf Ceylon, wenig später wurde Ceylon-Tee in den Cafés Londons gebraut.

Natur und Strände Sri Lankas

Natürlich ist Sri Lanka mehr als buddhistische Tempel, Tee und Königsstädte. Man könnte eine ganze Sri Lanka Rundreise nur durch die vielfältigen Nationalparks der Insel machen: Im Udawalawe-Nationalpark leben noch bis zu 600 Elefanten, im Sinharaja Forest Reserve, sprießt ein üppiger Regenwald, im Yala-Nationalpark leben Lippenbären, Wildschweine, Krokodile, Wasserbüffel, Elefanten und Affen: 95 Schutzgebiete sind auf Sri Lanka ausgewiesen. Und wer sich sattgesehen hat an Kultur und Natur, der kommt nach einer Sri Lanka Rundreise an den Stränden der Süd- und Ostküste auf seine Kosten, etwa in Bentota, Beruwela, oder Ahungalla. Hier lässt sich herrlich träumen, von Zahnreliquien und Wolkenmädchen.

Ausgewählte Sri Lanka Reisen

Sri Lanka ─ private Inselträume im Indischen Ozean
9 Tage Privatreise
Sri Lanka

Sri Lanka ─ private Inselträume im Indischen Ozean

  • Besuch des Goldenen Dreiecks
  • Wanderung in den Horton Plains
  • Wildlife-Safari im Yala-Nationalpark
Reise ansehen
ab € 935
Sri Lanka zum Kennenlernen
11 Tage Erlebnisreise
Sri Lanka

Sri Lanka zum Kennenlernen

  • Besuch der »Wolkenmädchen« in Sigiriya
  • Kandy-Tanzvorführung
  • Relaxen am Strand von Kalutara
Reise ansehen
ab € 1.695 inkl. Anreise
Sri Lanka aktiv
14 Tage Wanderreisen
Sri Lanka

Sri Lanka aktiv

  • Wanderung in der Knuckles Mountain Range
  • Jeepsafari im Yala-Nationalpark
  • Bootsfahrt durch Mangrovendschungel
Reise ansehen
ab € 1.895 inkl. Anreise