Brasilien – Land der Superlative

Brasilien – Land der Superlative

Reisen finden

Eine Rundreise durch Brasilien – von Samba und der Seele des Landes

Rundreise Brasilien SambaBrasilien: Es gibt wenige Länder der Welt, die wir so gut zu kennen glauben, ohne jemals dort gewesen zu sein. Schließen wir unsere Augen und denken an Brasilien. Was sehen wir? Samba und Strand, das eleganteste Fußballspiel der Welt, Copacabana, Capoeira und Caipirinha, Amazonasdschungel und Wasserfälle. Hinter der Kulisse der klassischen Klischees verbirgt sich aber ein ganzer Kosmos der farbenfrohen Vielfalt, die nur und ausschließlich erleben kann, wer sich aufmacht über den Atlantik. Starten wir unsere Rundreise durch das südamerikanische Bilderbuchland Brasilien.

Das Paradies entdeckt

Ganz gleich, ob es der portugiesische Seefahrer Pedro Álvares Cabral im Jahr 1500 war, der Brasilien entdeckte. Oder ob der Spanier Vicente Yáñez Pinzón bereits 1499 entlang der Ostküste segelte. Rundreise Brasilien KüsteOder ob es noch früher der Franzose Jean Cousin auf seiner Entdeckungsreise gewesen ist. Eine der wichtigsten Entscheidungen in der Geschichte Brasiliens fiel, bevor irgendein Europäer jemals Brasilien gesehen hatte – 1494 im staubtrockenen kastilischen Tordesillas. Dort teilten Spanier und Portugiesen die Welt unter sich auf. Alles links vom 46 Längengrad West ging an Spanien, alles rechts davon an Portugal. Das ist einer der Gründe, warum man heute in Peru spanisch, aber in Brasilien portugiesisch spricht. Und das ist auch gut so, denn wie klänge João Gilbertos „Girl from Ipanema“, wenn es nicht auf portugiesisch gesungen würde? Niemals so weich und erotisch!

Die schönste Stadt der Welt

Apropos Ipanema. Genauso wie sich die frühen Entdecker an der Küste Brasiliens im Paradies wähnten, war der exilierte deutsche Schriftsteller Stefan Zweig standhaft der Meinung, in Rio de Janeiro in der schönsten Stadt der Welt zu sein. Wer will es ihm verübeln. Rio de Janeiro SonnenaufgangRio ist magisch, Rio ist „maravilhosa“, und man muss kein Portugiesisch können, um zu wissen, dass das „wunderbar“ heißt. Bei unserer Rundreise lernen wir hier gleich zu Anfang, dass Brasilien Leben heißt. Der Körperkult am Copacabana, Bars und Musik – wer in Rio trüben Gedanken nachhängt, ist selber schuld. Einmal im Jahr dann der Höhepunkt des Festkalenders: Beim Karneval von Rio konkurrieren die besten zwölf Sambaschulen im Sambódromo um die Gunst des Publikums und der Jury. Bis zu 50.000 Tänzer zeigen in zwei Nächten, was sie über das Jahr gelernt haben. Und wer bei seiner Rundreise durch Brasilien keines der begehrten rund 78.000 Tickets im von Oscar Niemeyer entworfenen Karnevalstadion bekommen hat, muss sich nicht ärgern. Schon ab Mitte Januar stürzen sich die Cariocas in den Straßenkarneval und seine 400 Umzüge. Die weiteren Höhepunkte Rio de Janeiros kann man während einer Rundreise durch Brasilien rund ums Jahr erleben. Der Zuckerhut aus 570 Millionen Jahren altem Gneis, der Corcovado mit der Christusstatue, die Guanabara-Bucht, dort wo alles begann – wir müssen uns fast losreißen bei so viel „maravilhosa“.

Das große Wasser

Rundreise Brasilien Iguassu WasserfälleIguassu – ganz im Süden. Nur ein gutes Drittel der berühmten Wasserfälle liegt auf der brasilianischen Seite, aber manchmal ist weniger mehr. Denn anders als auf der argentinischen Seite hat man hier einen atemberaubenden Panoramablick auf die größten Wasserfälle der Welt. Oder wie die Brasilianer sagen: „Die Argentinier haben die Bühne, wir sehen das Stück.“ Und das Stück wird seit fast 120 Millionen Jahren täglich gegeben. Bei unserer Rundreise durch Brasilien nähern wir uns im Nationalpark von Iguassu über einen Panoramaweg den Katarakten und sehen den 2.700 Meter breiten Canyon mit seinen Wasserfällen. Im breitesten, dem „Teufelsrachen“, stürzt das Wasser 90 Meter in die Tiefe. Zum Vergleich: Die Niagarafälle sind maximal 47 Meter hoch.

Die Oper im Dschungel

Manaus am Amazonas, unsere Rundreise führt in den Norden Brasiliens. Was muss das für ein Gefühl gewesen sein, als in Manaus am 7. Januar 1897 das Opernhaus – das Teatro Amazonas – eröffnet wurde. Rundreise Brasilien Manaus OpernhausWas hatten sie gespottet: ein Opernhaus im letzten Winkel der Welt! Aber die Unmengen von Geld, die die Kautschukbarone von Manaus damals mit ihrem Monopol verdienten, machten das Projekt möglich. Und bis man 1906 auch in Malaysia begann, Kautschuk zu ernten, gaben sich die europäischen Opernstars die Klinke in die Hand. Und das Publikum jubelte. 1907 dann war der Spuk vorbei. Erst mehr als 70 Jahre später knüpfte man an die alten Zeiten an: Placido Domingo brachte den Saal 1990 zum Toben, José Carreras folgte 1996 und Christoph Schlingensief inszenierte 2007 den „Fliegenden Holländer“. Wir reisen während unserer Rundreise durch Brasilien nicht mit dem Flugzeug weiter, sondern nehmen ein Boot auf dem Amazonas zu unserer Urwaldlodge, die uns die natürlichen Superlative Brasiliens vor Augen führt. Im Amazonasgebiet leben der kleinste Affe und der kleinste Frosch der Welt (er ist gerade einmal Streichholzgroß), dazu etwa 1.500 Vogel- und 15.000 Insektenarten neben Faultieren, Pumas, Pekaris und Jaguaren. Dann gäbe es da noch 2.500 Baumarten. Auf jeden Fall genug Akteure für eine eigene Oper der Natur mitten im Dschungel.

Die Seele des Landes

Unsere Rundreise durch Brasilien führt uns zurück aus dem Dschungel an das Meer, nach Salvador in den Bundesstaat Bahia. Wenn das Herz Brasiliens in Rio de Janeiro schlägt, liegt in Salvador die Seele des Landes. Mehr noch als in Rio liest man in den Fassaden des Zentrums Salvadors wie in einem Geschichtsbuch. Rundreise Brasilien Salvador de BahiaAmerigo Vespucci, vom deutschen Kartographen Waldseemüller irrtümlich als Namensgeber für einen ganzen Kontinent gewählt, landete hier 1501, fünfzig Jahre später wurde „São Salvador da Bahia de Todos os Santos“ Hauptstadt der portugiesischen Kolonie. Keine Stadt des Landes, das sehen wir während unserer Rundreise durch Brasilien in Salvador ganz deutlich, ist so durch die afrobrasilianische Bevölkerung geprägt. Während landesweit gerade einmal sieben Prozent der Brasilianer afrikanische Wurzeln haben, ist es in Salvador jeder zweite. Und die kulturelle und religiöse Identität der Nachkommen der ehemaligen Sklaven ist ungebrochen. Fast 1.000 Orte des Candomblé-Kultes gibt es in Salvador und auch der brasilianische Kampftanz Capoeira hat seine Wurzeln in Afrika.

Angekommen am Meer: Vor unserer Rundreise durch Brasilien glaubten wir das Land zu kennen. Jetzt, am Ende, kennen wir es wirklich und in all seinen Facetten. Und wir sind neugierig auf mehr. Aber wir können ja wiederkommen!

Ausgewählte Brasilien Reisen

Traumstädte Südamerikas privat
11 Tage Privatreise
Uruguay

Traumstädte Südamerikas privat

  • Buenos Aires, Rio und Montevideo
  • Iguassu-Wasserfälle
  • Kolonialjuwel Colonia del Sacramento
Reise ansehen
ab € 1.995
Glanzlichter Brasiliens
10 Tage Erlebnisreise
Brasilien

Glanzlichter Brasiliens

  • Iguassu, Rio, Salvador ─ Brasiliens Traumziele erleben
  • Per Seilbahn auf den Zuckerhut
  • Iguassu Wasserfälle: Besuch inklusive der argentinischen Seite
Reise ansehen
ab € 2.295 inkl. Anreise
Tango, Samba und Meer
10 Tage Erlebnisreise
Argentinien

Tango, Samba und Meer

  • Mit der Seilbahn auf den Zuckerhut
  • Entdeckungen in Buenos Aires und Rio
  • Naturwunder Iguassu Wasserfälle
Reise ansehen
ab € 2.395 inkl. Anreise