Gruppenreise an die Algarve

Gruppenreise an die Algarve

Portugals Schönheit: Eine Gruppenreise an die Algarve

Die südliche Landspitze Portugals kann neben den mal weichen Sandstränden oder mal felsigen Küstenabschnitten auch mit ungeahntem Kulturreichtum auffahren. Die wunderschönen Landschaften veranlassen zum Träumen und bewegen die Seele. Auch das Hinterland sollte man nicht außer Acht lassen, denn es birgt einige der interessantesten Geschichten Portugals.



Portugals Algarve
8 Tage Erlebnisreise
Portugal

Portugals Algarve

  • Cabo de São Vicente
  • Serra de Monchique
  • Bequeme Standortreise
Reise ansehen
ab € 1.195 inkl. Anreise

Faro: Die einzigartige Stadt am Atlantik

Schon vor dem ersten Jahrhundert vor Christus befand sich im heutigen Faro eine phönizische Siedlung. Durch die besondere Lage und den damit einhergehenden Zugang zu Handelsrouten sowie üppigen Fischbestände fand die Siedlung baldigen Anklang bei den Griechen und wurde so zum Oppidum ernannt. Ein Oppidum bezeichnet eine feste Siedlung ohne Stadtrechte in den damaligen römischen Zeiten. Auch damals zählte die Siedlung bereits zu einem der wichtigsten Handelsplätze für Wein, Öl und Fischprodukte. Über hunderte von Jahren sollte sich dieser Status weiterhin behaupten.

Der historische Reichtum der Stadt ist bis heute deutlich zu spüren. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt begeistern Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Obwohl sie aufgrund ihres Alters in vielen Fällen nicht mehr bewohnbar sind, haben sie dennoch einen wichtigen Nutzen. Die alten und rissigen Fassaden erzählen spannende Geschichten aus vergangenen Zeiten. Das Zeitalter des Barock, Absolutismus sowie der Aufklärung bezeichnet den Übergang vom Zeitalter der Renaissance in die Moderne. Auch entlang der alten Mauern befinden sich die Gedanken auf den Spuren der Zeit. Dabei wird den Erzählungen der kompetenten Reiseleitung gelauscht und das Leben in einer einzigartigen Stadt kann so ungezwungen beobachtet werden.

Hauptstadt Faro | Gebeco


Top Sehenswürdigkeiten an der Algarve

Tavira – Eine Stadt mit viel Geschichte und unvergesslichen Momenten

Blick auf die römische Brücke in Tavira | GebecoEine weitere Stadt mit viel Geschichte an der Algarve ist Tavira. Wenn der Himmel in rosa Tönen gefärbt ist, dann sieht die kleine Stadt mit ihren weißen Gebäuden entlang des Gilão besonders idyllisch oder gar romantisch aus. Auch die gleichnamige Insel vor der östlichen Algarve hat ihre rosa Reize. Mit ihrem langen Sandstrand zieht sie rosarote Flamingos und weitere Wattvögel an.

Die Küstenstadt selbst ist durch den Fluss Gilão in zwei geteilt. Dieser fließt in einem ständigen Strom durch den Naturpark Ria Farmosa ins Meer ab. Die verschiedenen Landschaften rings um das kleine Städtchen sind sowohl wunderschön als auch von einer besonderen Vielfalt geprägt. Genau aus diesem Grund ist die Stadt ein beliebtes Ziel. Tavira bietet neben den schönen Panoramen eine Kombination aus maurischen Einflüssen und weitreichendem traditionell portugiesischem Erbe. Nur ca. 30 Kilometer östlich von Faro und sogar noch ganze 5 Kilometer weniger von der spanischen Grenze entfernt, vereint sie die Einflüsse beider Kulturen in einem.

Wie in Faro lassen sich die Relikte aus vergangenen Zeiten auch in Tavira förmlich anfassen. Kopfsteinpflasterstraßen und Steinbögen verzieren das Stadtzentrum und lassen die fernen Zeiten ganz nah wirken. Auch die kunstvoll verzierten Kirchen schmiegen sich perfekt an das Stadtbild an.


Weitere Empfehlungen

Portugal zum Kennenlernen
8 Tage Erlebnisreise
Portugal

Portugal zum Kennenlernen

  • Höhepunkte Lissabons und Portos
  • Besuch einer Portweinkellerei
  • Portos berühmter Börsenpalast
Reise ansehen
ab € 1.595 inkl. Anreise
Algarve - an der facettenreiche Südküste Portugals wandern
8 Tage Wanderreisen
Portugal

Algarve - an der facettenreiche Südküste Portugals wandern

  • Entlang der Rota Vicenta
  • Standort Reise
  • Wanderung zum Cabo São Vicente
Reise ansehen
ab € 1.645 inkl. Anreise

Cabo de São Vicente

Fast königlich thront der Leuchtturm Cabo de São Vicente über dem felsigen Abgrund. Einsam und isoliert verbreitet das Gebäude eine Atmosphäre der Stärke. Durch die baumkarge Umgebung sticht der Turm besonders hervor und zeichnet sich klar vor dem weiten Horizont ab. Mythen erzählen vom heiligen Charakter des Ortes. Die Südwestspitze des europäischen Festlandes fasziniert die Menschheit seit vielen Jahrhunderten. So bekam der wundersame Ort schließlich auch seinen Namen. Benannt nach dem Schutzpatron der Seefahrer, dem heiligen Vinzenz von Saragossa, sorgt der Leuchtturm dort auch heute noch für Sicherheit. Mit einer Reichweite des Lichtkegels von ca. 60 Kilometern erhält der Leuchtturm den Titel „Lichtstärkster Leuchtturm Europas“. Bei einem Besuch an der Algarve darf diese außergewöhnliche Sehenswürdigkeit auf keinen Fall fehlen.

Leuchtturm am Kliff: Sao Vicenita | Gebeco


Die beste Reisezeit für einen Urlaub an der Algarve

Die Algarve ist sehr beliebt, denn hier herrscht ein immerwährender Frühling. Der Süden Portugals gehört zu den sonnenverwöhntesten Gebieten in Europa und erfreut Reisende mit ganzjährig sommerlichen Temperaturen.

Im Hochsommer liegt die Durchschnittstemperatur bei angenehm warmen 28 °C. Durch die erfrischende Brise des Atlantiks eignet sich auch der Sommer für eine Reise in die Region. Der Wind sorgt für eine wohltuende Abwechslung bei hohen Temperaturen und sorgt für ein unbeschwertes Reiseerlebnis.

Wer es gerne etwas kühler hat, sollte die Frühlingsmonate nutzen. Besonders vorteilhafte Temperaturen herrschen im April und Mai eines jeden Jahres. Auch der Herbst eignet sich gut für eine Reise an die Algarve.

Sogar im Winter kann die Algarve noch mit angenehmen 16 °C Durchschnittstemperatur locken. Es sind gerade diese milden Temperaturen, die eine Reise an die südwestliche Spitze Europas zu jeder Jahreszeit ermöglichen.

Rote Früchte an der Algarve | Gebeco


Impressionen der portugiesischen Algarve