1. Home
  2. Gebeco Blog
  3. So isst die Welt
  4. Spanien kulinarisch erleben: Rezept für Paella
Zurück zur Übersicht

Spanien kulinarisch erleben: Rezept für Paella

Paella ist in verschiedenen Varianten in ganz Spanien verbreitet und gehört zum Familienleben, was sie zu einem Nationalgericht macht. Die Zutaten einer Paella können sehr unterschiedlich sein. Drei Bestandteile der Paella sind immer gleich: Reis, Safran und Olivenöl.

Paella: Der spanische Klassiker

Zutaten für 4 Personen

500 g Hähnchenschnitzel, klein geschnitten
6 EL Olivenöl
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
3 Fleischtomaten, gewürfelt
1 EL Tomatenmark
2-3 Paprika, in Streifen geschnitten
¾ l Hühnerbrühe
300 g Paella Reis
2 Teel. Paella Gewürz, alternativ: 1 Loorbeerblatt und 2 g Safran
Salz + Pfeffer
Paprikagewürz edelsüß
Lachs
150 g Rotbarschfilet oder Seelachsfilet, gewürfelt
200 g Lachs, gewürfelt
12 Miesmuscheln
12 Schrimps
Petersilie + Zitronenscheiben zum Garnieren
1 Hähnchenschenkel pro Person


Paella selbst kochen: So wird's gemacht!

Öl in einer große Pfanne erhitzen. Hähnchenfleisch rundherum braun anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und kurz mitbraten. Gemüse, Tomatenmark, Reis und Brühe zugeben, umrühren und würzen. Nun den Fisch gleichmäßig darauf verteilen. Bei reduzierter Hitze offen 30-40 min. köcheln lassen oder alternativ bei 190 Grad Umluft etwa 35 min. im Backofen garen, dabei ab und zu die Pfanne rütteln. 10 min. vor Garzeitende die Meeresfrüchte dazu geben. Paella mit gehackter Petersilie und Zitronenscheiben in der Pfanne garnieren. Die Hähnchenschenkel extra braten und garen und ebenfalls auf der fertigen Paella garnieren und alles zusammen in der Pfanne servieren.

¡Buen Provecho!


Zurück zur Übersicht