1. Home
  2. Gebeco Blog
  3. Interviews
  4. Das Kleingruppen - Interview
Zurück zur Übersicht

Das Kleingruppen - Interview

Unsere Gebeco piccolo Reisen

Wir sprechen mit Alicia, der Gebeco Pressesprecherin, über das Thema Kleingruppen-Reisen. Für alle Reisende, die lieber in einer kleineren Gruppe unterwegs sind, hat Gebeco ein großes Angebot entwickelt: Die Gebeco piccolo Reisen. Auf piccolo Reisen sind unsere Gäste mit maximal 16 Reisenden unterwegs. Wir habe uns die Vorteile einer piccolo Reise von unserer Gebeco-Kollegin genauer erklären lassen. Lest unser Interview und erfahrt mehr über die ganz großen Reise-Momente in der kleinen Gruppe.

Alicia, hast du schon persönliche Erfahrungen mit piccolo Reisen von Gebeco sammeln können?

Ja tatsächlich durfte ich im Februar 2020 an einer Gebeco Kleingruppen Reise nach Südkorea teilnehmen. Das war gerade noch kurz bevor aufgrund von Corona die Reisetätigkeiten zum Erliegen kamen. Für mich und eine handvoll anderer Reisende ging es von Seoul bis Busan. Das war wirklich ein gelungenes Reiseerlebnis.

Kannst du uns einmal zusammenfassen, wie Gebeco eine Kleingruppen-Reise definiert?

Im Prinzip kann jede unserer Reisen eine Kleingruppen-Reise sein. Wir haben Erlebnisreisen und Dr. Tigges Studienreisen aber auch Wander- und Radreisen, die wir in der Kleingruppe durchführen. Was eine Kleingruppe primär ausmacht ist die Anzahl der Reisenden, die bei unseren piccolo Reisen maximal 16 beträgt. Damit unsere Gäste schnell die richtige Reise finden, haben wir auf unserer Website eine Filterfunktion, mit der jeder ganz schnell unser Reise-Angebot nach Kleingruppen-Reisen durchsuchen kann. Wer es lieber haptisch mag, kann sich auch kostenlos unseren piccolo Katalog bestellen. Dort haben wir alle Kleingruppen-Reisen zusammengetragen. Eine kleine Gebeco-Besonderheit: Wir haben auch Reisen im Angebot die generell keine Kleingruppen-Reisen sind, die aber zu bestimmten, ausgewählten Terminen in der Kleingruppe durchgeführt werden. Dies ist dann entsprechend bei den jeweiligen Terminen gekennzeichnet.

Beliebte piccolo Reisen

Die Höhepunkte Namibias
15 Tage Dr. Tigges Studienreise
Namibia

Die Höhepunkte Namibias

  • Geisterstadt Kolmannskuppe
  • Das Lebende Museum der San
  • UNESCO Weltkulturerbe Dünenmeer am Sossusvlei
Reise ansehen
ab € 3,165 inkl. Anreise
Apulien genüsslich entdecken
9 Tage Erlebnisreise
Italien

Apulien genüsslich entdecken

  • Lokale Produkte in den Unterkünften
  • Trullo-Workshop in Alberobello
  • Grecìa Salentina mit einem Griko-Singer-Songwriter
Reise ansehen
ab € 1,895 inkl. Anreise
Weltkulturerbe Griechenland
12 Tage Dr. Tigges Studienreise
Griechenland

Weltkulturerbe Griechenland

  • Griechischer Kochunterricht
  • Kleine Kreuzfahrt entlang des Athos
  • Byzantinische Kirche in Thessaloniki
Reise ansehen
ab € 2,495 inkl. Anreise

Was ist denn das Besondere daran, in der Kleingruppe unterwegs zu sein?

Dadurch, dass weniger Menschen gemeinsam unterwegs sind, entwickelt sich eine andere Gruppen-Dynamik. Das Positive: Man kommt schneller miteinander ins Gespräch, kann sich die Namen der Mitreisenden einfacher merken und hat so schneller das Gefühl eines Miteinanders. Dazu kommen natürlich auch ganz einfache Dinge: weniger Leute sind immer etwas schneller unterwegs. Aber auch Aspekte, die das Reiseprogramm betreffen, zählen hinzu. Mit kleineren Gruppen stehen einem andere Unterkünfte offen, andere Lokalitäten aber auch andere Aktivitäten. So gibt es zum Beispiel Kochkurse, die eher für kleinere Gruppen gedacht sind oder auch Stadtrundfahrten mit Fahrradtaxen, die sich nur mit wenigen Reisenden umsetzten lassen.

Du warst ja auch schon mal mit einer größeren Gruppe unterwegs, was sind denn die wesentlichen Unterschiede deiner Meinung nach?

Richtig, ich war schon mal mit einer relativ großen Gruppe in Usbekistan unterwegs. Ich möchte aber vorweg darauf hinweisen, dass wir die Reisen ja entsprechend konzipieren. Das heißt wir würden ja nicht versuchen mit einer großen Gruppe Dinge zu unternehmen, die nur in einer kleinen Gruppe funktionieren. Daher denkt man auf einer Reise mit mehr Mitreisenden auch nicht dauernd „Man was sind wir viele Leute“ - das passt schon alles gut zusammen. Schön an einer großen Gruppe ist, dass man mehr Gesprächspartner hat, dass man immer nochmal jemanden Neuen kennen lernt, dass mehr Perspektiven zusammen kommen und man so durchaus mehr Abwechslung in den Gesprächen erleben kann. Dies ist besonders spannend wenn die Reise länger ist.

Hast du ein paar Tipps für besonders schöne Kleingruppen-Reisen?

Ich kann für alle Dr. Tigges Studienreise-Fans die Reise „Weltkulturerbe Griechenland“ besonders empfehlen. Griechenland ist wirklich ein sehr beliebtes Reiseland und da ist es dann schon etwas Besonderes, in der kleinen Gruppe unterwegs zu sein. Hier genießen unsere Gäste zum Beispiel einen griechisch Kochkurs und unternehmen eine kleine Kreuzfahrt entlang des Athos. Für alle, die es eher in die Ferne zieht würde ich „Kuba authentisch erleben“ empfehlen. Hier sind wir zum Beispiel teilweise bei kubanischen Familien untergebracht. Das ist auch wirklich etwas Außergewöhnliches.


Zurück zur Übersicht